0 Ergebnisse in 0 Katagorien

DACH\LIVE: Ein digitales Zuhause für das Dachhandwerk

2018.07.03 Knut Koestergarten • Lesezeit 3’

Das neue Onlinemagazin DACH\LIVE ist gestartet. Jean Pierre Beyer, Geschäftsführer der ZEDACH-Tochter Dachmarketing, und ZEDACH-Generalsekretär Thorsten Seidel erläutern im Interview, warum sie DACH\LIVE ins Leben gerufen haben, welches Themenspektrum es dort geben wird und welchen Mehrwert das Onlinemagazin den Lesern bringt.

DACH\LIVE: Warum eigentlich ein Onlinemagazin für die Dachbranche?

Beyer: Die gesellschaftliche Dynamik der Digitalisierung, gepusht durch Riesen wie Google und Facebook, können wir nicht aufhalten, nur aufgreifen. Immer mehr Menschen informieren sich ausschließlich über Online-Portale und soziale Medien. Diese Welle verändert tiefgreifend unsere Gewohnheiten und damit auch unser Handeln. Genau darauf haben wir mit DACH\LIVE reagiert, denn in unserer Bedachungsbranche fehlt bislang eine solche Online-Plattform. Als Marktführer wollen wir die Themenführerschaft übernehmen und damit auch ein Zeichen in Richtung Industriepartner setzen.

Seidel: Ich denke auch, die Zeit ist reif für ein aktuelles Onlinemagazin. Wir stellen gute, nützliche Artikel zur Verfügung, die auf allen Endgeräten zu jeder Zeit und an jedem Ort abrufbar sind. Und wir können online über die Klickzahlen sofort erkennen, welche Themen die Leser interessieren und genau in diesen Bereichen schnell weitere Informationen einstellen. Online bietet uns einfach mehr multimediale Möglichkeiten, die wir nutzen wollen.

DACH\LIVE: Welche Zielgruppe wollen Sie ansprechen?

Seidel: DACH\LIVE soll für die gesamte Bedachungsbranche einen Nutzen bringen. Das Hauptziel ist es jedoch, Dachdecker, Zimmerer, Spengler als Leser zu gewinnen. Aber auch die Verbraucher können sich bei Interesse hier informieren

Beyer: Wir wollen, so wie es in unserem Claim heißt, das digitale Zuhause für das Dachhandwerk sein. Sicherlich werden wir zudem auch Leser erreichen, die bis dato noch nie etwas von der Bedachungsbranche gehört haben.

DACH\LIVE: Was kann der Leser im Onlinemagazin an Infos erwarten?

Beyer: Ein breites Spektrum, eine Art Themenrad an Informationen, von Material und Technik über alle Informationen zur Betriebsführung bis zu Neuigkeiten aus den Verbänden und Märkten. Die Artikel sollen den Dachdeckern und Zimmerern zu relevanten Themen einen Mehrwert bieten.

Seidel: Das gewohnte Angebot an reichhaltigen Artikeln aus der Printversion Das Dach, nur schneller und in Zukunft konzentrierter auf Themen von großem Interesse. Zudem wird es auch ergänzende Informationen geben, etwa rund um das Thema Lifestyle. Und natürlich halten wir unsere Leser über unsere digitalen News auf dem laufenden.
DACH\LIVE: Welche Vorteile bietet ein Onlinemagazin gegenüber einer Printausgabe?

Seidel: Wir können Themen viel schneller ausspielen als bislang in der vierteljährlich gedruckten Printausgabe. Zukünftig bieten sich online mehr Möglichkeiten. Wir können erstmals messen, welche Artikel die Leser wirklich interessieren. Wir können die Leser über unseren zukünftigen Newsletter zielgenau auf neue Artikel hinweisen. Das DACH\LIVE ist multimedial, mit Verlinkungen, Bildern und Videos.

Beyer: Zudem haben wir die Möglichkeit, über die Suchmaschinenoptimierung bei Google und über Facebook die Reichweite zu erhöhen, Aufmerksamkeit zu erzeugen und neue Leser zu gewinnen. Online lässt sich über das Zusammenspiel verschiedener Kanäle eine andere Dynamik als mit einer Printausgabe erzeugen.

DACH\LIVE: Welche Ziele setzen Sie sich mit dem Onlinemagazin?
Beyer: Wir wollen DACH\LIVE im Zusammenspiel mit der Printausgabe von Das Dach zu der führenden Plattform für die Bedachungsbranche ausbauen.

Seidel: Wir wollen auch online unserer Rolle als Marktführer gerecht werden. DACH\LIVE soll für die Dachdecker und Zimmerer die erste Adresse sein, wenn sie nach Anregungen und Informationen für ihren Betrieb suchen. Zudem ist das Onlinemagazin der Grundstein für die weiteren Projekte der ZEDACH-Gruppe in Sachen Digitalisierung. Dabei wollen wir Dachdecker und Zimmerer nach und nach in die digitale Welt mitnehmen sowie die Erwartungen von Herstellern und bereits digital arbeitenden Handwerkern erfüllen.

DACH\LIVE: Wie können sich die Dachdecker und Zimmerer mit Themenvorschlägen und Anregungen einbringen?
Seidel: Anders als in der Printausgabe können wir mit dem Onlinemagazin sehr einfach mit den Lesern in Kontakt treten. Wir hoffen, dass wir von unseren Kunden gefordert werden und wir viele Anregungen und Beiträge erhalten, um mit Themen dicht dran zu sein an dem, was tatsächlich interessiert.

Beyer: Gerade unser neu für DACH\LIVE gestalteter Facebook-Auftritt bietet hier viele Möglichkeiten, um Artikel zu teilen, zu liken oder gerne auch zu kommentieren.

Sie haben Interesse an unserem Onlinemagazin? Dann schauen Sie sich doch mal unsere Rubrik „Rund um den Betrieb“ an. Hier finden Sie Themen, die für Ihren betrieblichen Alltag wichtig sind.

Irgendetwas ist schief gelaufen! Bitte versuchen Sie ihre letzte Aktion noch einmal.

Jetzt DACH\LIVE Newsletter abonnieren

Immer auf dem neuesten Stand im Dachhandwerk

Vielen Dank für Ihre Anmeldung. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse, um den DACH\LIVE Newsletter ab sofort regelmäßig zu erhalten.
Irgendetwas ist schief gelaufen! Bitte versuchen Sie ihre letzte Aktion noch einmal.

Immer auf dem neuesten Stand im Dachhandwerk

Vielen Dank für Ihre Anmeldung. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse, um den DACH\LIVE Newsletter ab sofort regelmäßig zu erhalten.