Gewinnspiel: Allgemeine Teilnahmebedingungen - DACHLIVE

DACH-Ticker

EEG 2023: Fördersätze für PV-Anlagen steigen

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) hat Ende Juli über das Inkrafttreten erster Regelungen aus dem EEG 2023 informiert. Ab sofort können Betreiber von neu in Betrieb genommenen Solaranlagen bis zu 13,40 Cent pro Kilowattstunde für ihren PV-Strom erhalten. Die erhöhten Fördersätze gelten allerdings laut Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks nur für sogenannte Volleinspeiser. Das heißt: Der erzeugte Strom wird nicht selbst verbraucht, sondern vollständig ins Netz eingespeist.

8. August 2022

Baugenehmigungen für Einfamilienhäuser sind 2022 eingebrochen

Im April 2022 wurde in Deutschland der Bau von 31 152 Wohnungen genehmigt. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, waren das 5,1 Prozent oder 1 515 Baugenehmigungen mehr als im April 2021. Von Januar bis April 2022 wurden damit insgesamt 123.659 Baugenehmigungen für Wohnungen erteilt – dies waren 1,5 Prozent weniger als im Vorjahr (125.553 Baugenehmigungen). Im Neubau gab es in den ersten vier Monaten 2022 gegenüber dem Vorjahr ein Minus von 22 Prozent bei Einfamilienhäusern und ein Plus von 11,6 Prozent bei Mehrfamilienhäusern.

17. Juni 2022

Bauwirtschaft: Arbeitsunfälle 2021 leicht rückläufig

Die Arbeitsunfälle in der Bauwirtschaft sind im vergangenen Jahr um 0,4 Prozentpunkte auf 103.525 leicht gesunken. Auch die Anzahl der tödlichen Arbeitsunfälle ging laut BG Bau zurück. Einen leichten Anstieg gibt es hingegen bei den Anzeigen auf Verdacht einer Berufserkrankung. Der zweithäufigste Verdachtsfall war hierbei das für das Dachdeckerhandwerk besonders relevante Risiko von Hautkrebs durch Sonneneinstrahlung. Der leichte Rückgang bei Arbeitsunfällen und tödlichen Arbeitsunfällen sei laut BG Bau aber kein Grund zur Entwarnung. Denn die Zahlen seien immer noch zu hoch. 

3. Juni 2022

Peter Aicher bleibt Vorsitzender von Holzbau Deutschland

Bild von Peter Aicher, Vorsitzender von Holzbau Deutschland
Peter Aicher will den Holzbau in den kommenden Jahren weiter voranbringen. (Foto: Holzbau Deutschland)

Bei den Vorstandswahlen von Holzbau Deutschland ist Peter Aicher erneut zum Vorsitzenden gewählt worden. „Ich bedanke mich sehr herzlich für das mir entgegengebrachte Vertrauen und freue mich riesig, den Holzbau in den kommenden Jahren gemeinsam mit meinen Vorstandskollegen weiter voranzubringen. Wir haben in den vergangenen Jahren viele Projekte angestoßen und realisiert. Dass sich unser Engagement lohnt, bestätigt der kontinuierliche Aufwärtstrend des Holzbaus“, betonte der einstimmig wiedergewählte Vorsitzende von Holzbau Deutschland – Bund Deutscher Zimmermeister im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes

19. April 2022

Langjähriger BMI-Chef Ulrich Siepe gestorben

Bild von Ulrich Siepe mit Dachdeckerin Larissa Würtenberger
Ulrich Siepe auf der Dach+Holz 2020 mit Dachdeckerin Larissa Würtenberger.

Das Dachhandwerk trauert um eine Führungspersönlichkeit und einen Menschenfreund. Der langjährige BMI-Geschäftsführer Ulrich Siepe ist am 23. März nach schwerer Krankheit verstorben, über die er schon während seiner bis 2020 dauernden Karriere bei BMI offen gesprochen hatte. Seine offene, freundliche und zugewandte Art werden viele langjährige Marktbegleiter vermissen.

31. März 2022

BMI investiert in Erweiterungsbau für Schulungszentrum

Bild von Spatenstich für BMI-Schulungszentrum
Spatenstich für Erweiterungsbau des BMI-Schulungszentrums. (Foto: BMI)

BMI stärkt erneut den Wirtschaftsstandort Heusenstamm. Am Stammwerk von Braas investiert BMI in einen Erweiterungsbau für das bestehende Schulungszentrum. Dort wird es auf 1.750 Quadratmetern genügend Platz für Trainings- und Seminarräume, für Lager, Werkstatt und Funktionsräume sowie für Großveranstaltungen mit bis zu 300 Teilnehmern geben.

23. März 2022

ifo Institut: Baupreise steigen 2022 weiter

Die deutschen Bauunternehmen planen, auf breiter Linie die Baupreise zu erhöhen. Das geht aus den Umfragen des ifo Instituts hervor. Im Hochbau kalkulierte jeder zweite Betrieb für die kommenden Monate mit Preisanpassungen. „Das ist eine Folge der rasanten Kostenanstiege beim Baumaterial, diese werden nun an die Kunden weitergeben“, sagt ifo-Forscher Felix Leiss. „Insbesondere bei den Dämmstoffen gab es weiterhin Probleme. Holz spielte aktuell wieder eine größere Rolle. Das sehen wir beim Großhandel mit Holz und auch bei Bauelementen aus Holz. Hier wurde wieder sehr oft von Preiserhöhungen berichtet“, sagt Leiss weiter. „Zudem sind die Auswirkungen des Kriegs in der Ukraine auf die Bauwirtschaft sind im Moment noch nicht abzusehen.“

17. März 2022

Energiesouveränität bedeutet auch Energieeffizienz im Gebäudebestand

Im Rahmen des gemeinsamen Aufrufs von Verbraucher-, Wirtschafts- und Umweltverbänden an die Bundesregierung „Energiesouveränität ist das Gebot der Stunde”, verbunden mit der Forderung nach einem nationalen Gipfel für Energiesouveränität erklärte der Vorsitzende der Bundesvereinigung Bauwirtschaft, Marcus Nachbauer: „Für energieeffiziente Häuser und Gebäude brauchen wir eine verlässliche und auskömmliche Förderkulisse, die auch diejenigen Standards fördert, die gefordert werden. Konkret heißt das: Wenn das EH 55 zum Standard wird, sollte auch dieser gefördert werden. Ähnliches gilt für die energetische Sanierung: EH 70 bei Sanierungen ist ambitioniert und sollte daher entsprechend gefördert werden. Das gilt auch für den Einbau von Heizungen, die auf regenerativen Energien beruhen, sowie den Einbau von Solaranlagen.“

11. März 2022

Janine Neureuther erste stellvertretende Landesinnungsmeisterin

Janine Neureuther, Geschäftsführerin der Neureuther Bedachungen GmbH in Rheinstetten bei Karlsruhe, übernimmt ab sofort das Amt der stellvertretenden Landesinnungsmeisterin des Dachdeckerhandwerks Baden-Württemberg. Sie wurde einstimmig durch die zehn Dachdecker-Innungen Baden-Württembergs zur Nachfolgerin von Michael Braunwarth (Foto links) gewählt. Sie ist damit die erste stellvertretende Landesinnungsmeisterin im deutschen Dachdeckerhandwerk und übernimmt das Amt der Landesreferentin für Berufsbildung.

4. März 2022

Braas ist „Marke des Jahrhunderts“

Es ist ein Name für die Geschichtsbücher: Braas wurde in der Kategorie „Die Dachpfanne“ 2022 als „Marke des Jahrhunderts“ prämiert. Die renommierte Verlagsgruppe „DIE ZEIT“ vergab die Auszeichnung an einen Hersteller von Dachsteinen und Tondachziegeln, der mit seinen Produkten die Baugeschichte von den ersten Jahren der Bundesrepublik bis heute nachhaltig geprägt und mitgestaltet hat.

18. Februar 2022

1. Geltungsbereich
Diese allgemeinen Teilnahmebedingungen gelten für alle Verlosungen und Gewinnspiele, die auf dachlive.de, nachfolgend auch „Portal“ genannt, durchgeführt werden.
2. Veranstalter der Verlosungen und Gewinnspiele
Gewinnspiele und Verlosungen auf den Webseiten des Portals werden veranstaltet von:

DACHMARKETING GmbH
Holzkoppelweg 21
24118 Kiel
Tel (0431) 259704-50
Fax (0431) 259704-59
info@dachmarketing.de

nachfolgend auch „Veranstalter“ genannt.

3. Voraussetzungen für eine Teilnahme an Verlosung oder GewinnspielSoweit im Rahmen der Verlosung oder des Gewinnspiels nichts anderes bestimmt ist, darf jede natürliche Person ab 18 Jahre in eigenem Namen teilnehmen. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Mitarbeiter des Veranstalters, verbundener Unternehmen und eventueller Kooperationspartner sowie deren Angehörige.
Die Teilnahme erfolgt online. Es sind dabei jeweils wahrheitsgemäß Name und Adresse sowie gegebenenfalls weitere erforderliche Daten anzugeben.
Der Einsendeschluss für das Gewinnspiel, die Verlosung wird jeweils individuell angegeben.
Die Teilnahme ist kostenlos und in keiner Weise vom Erwerb einer Ware oder der Inanspruchnahme einer Dienstleistung abhängig.
4. Ermittlung und Benachrichtigung der Gewinner
Der Gewinn wird nur unter den Teilnehmern verteilt, von denen die rechtzeitig und vollständig eingegangenen Teilnahmeformulare vorliegen.
Bei mehreren Teilnehmern entscheidet das Los.
Alle Gewinner werden per E-Mail vom beteiligten Kooperationspartner benachrichtigt. Jeder so benachrichtigte Teilnehmer ist verpflichtet, innerhalb von zwei Wochen nach der Benachrichtigung mitzuteilen, ob er den Gewinn annimmt. Falls der Veranstalter oder der beteiligte Kooperationspartner innerhalb dieser Frist keine solche Nachricht erhalten, verfällt die Möglichkeit der Annahme des Gewinns. Der Veranstalter und/oder der beteiligte Kooperationspartner behalten sich vor, einen anderen Teilnehmer per Los zu ermitteln und entsprechend zu benachrichtigen. Falls dem Veranstalter oder dem beteiligten Kooperationspartner die Adresse eines ausgelosten Teilnehmers bekannt ist, behält er sich vor, den Gewinn direkt mit der Benachrichtigung zu verschicken.
Der im Gewinnspiel, der Verlosung gegebenenfalls präsentierte Gewinn ist nicht zwingend mit dem gewonnenen Gegenstand identisch, Abweichungen sind möglich.
Der Gewinn besteht grundsätzlich ausschließlich in dem angegebenen Umfang. Eventuell dem Gewinner bei und/oder durch die Nutzung des Gewinns entstehende (Folge-)Kosten sind nur dann umfasst, wenn dies ausdrücklich im Gewinnspiel, der Verlosung angegeben wurde. Weder der Veranstalter noch der gegebenenfalls beteiligte Kooperationspartner übernehmen eine Haftung für Schäden, die einem Teilnehmer durch die Annahme und/oder Nutzung des Gewinns entstehen. Für etwaig entstehende Zusatzkosten bei der Auslieferung (etwa Mehrkosten durch Angabe einer falschen Adresse) kommt der Gewinner auf.
Soweit das Gewinnspiel, die Verlosung gemeinsam mit einem Kooperationspartner veranstaltet und der Preis von diesem ausgelobt wird, trifft alleine den Kooperationspartner die Pflicht zur Erbringung des versprochenen Gewinns. Der Veranstalter ist nicht für Sach- und Rechtsmängel eines Gewinns verantwortlich, der von einem Kooperationspartner zur Verfügung gestellt wurde.
Eine Barauszahlung des Gewinnwertes und ein Umtausch des Gewinns sind ausgeschlossen. Der Gewinn ist nicht übertragbar.
5. Vorzeitige Beendigung, Ausschluss von Teilnehmern und Änderungen von Teilnahmebedingungen
Der Veranstalter behält sich vor, das Gewinnspiel, die Verlosung jederzeit ohne Vorankündigung und ohne Angabe von Gründen abzubrechen oder zu beenden. Dies gilt insbesondere, falls eine ordnungsgemäße Durchführung aus technischen oder rechtlichen Gründen nicht gewährleistet werden kann. Den Teilnehmern stehen in einem solchen Fall keinerlei Ansprüche gegen den Veranstalter oder den gegebenenfalls beteiligten Kooperationspartner zu.
Jeder Teilnehmer darf nur einmal an dem Gewinnspiel, der Verlosung teilnehmen. Mehrfachteilnahmen sind ausgeschlossen. Es ist insbesondere untersagt, mehrere E-Mail-Adressen zur Erhöhung der Gewinnchancen zu verwenden. Der Veranstalter behält sich vor, nach eigenem Ermessen Personen von der Teilnahme auszuschließen, wenn berechtigte Gründe vorliegen, insbesondere bei Verstößen gegen diese Teilnahmebedingungen, bei Manipulationen im Zusammenhang mit Zugang zum oder Durchführung des Gewinnspiels, der Verlosung, bei falschen oder irreführenden Angaben im Zusammenhang mit der Teilnahme oder bei sonstigem unlauterem Handeln. Der Veranstalter kann einen solchen Ausschluss auch nachträglich aussprechen, Gewinne wieder aberkennen und diese zurückfordern.
6. Datenschutz
Damit die Durchführung von Verlosungen und Gewinnspielen möglich ist, muss der Veranstalter personenbezogene Daten der Teilnehmer, wie etwa den Namen, kennen. Personenbezogene Daten, die dem Veranstalter im Rahmen der Teilnahme übermittelt werden, werden vom Veranstalter und gegebenenfalls vom beteiligten Kooperationspartnern nur zur Durchführung und Abwicklung von Verlosungen und Gewinnspielen gespeichert, verarbeitet und genutzt.
Auf Wunsch erteilt der Veranstalter jedem Teilnehmer unentgeltlich Auskunft über alle personenbezogenen Daten, die von ihm gespeichert wurden und wird diese auf Anfrage umgehend unentgeltlich vernichten. Hierzu genügt eine formlose Nachricht per E-Mail an: info@dachmarketing.de
Im Übrigen wird auf die hier abrufbare Datenschutzerklärung verwiesen.
7. Haftung
Der Veranstalter haftet nicht für technisch bedingte Fehler im Zusammenhang mit der Ausführung von Verlosung oder Gewinnspiel sowie der Gewinnentscheidung. Jegliche Haftung für das Bestehen der technischen Voraussetzungen der rechtzeitigen Teilnahme an Verlosung oder Gewinnspiel oder der Versendung der Preise (ständiger Zugang der Internetseiten, auf denen eine Teilnahme möglich ist, oder Versendung der Preise durch Transportunternehmen) ist ausgeschlossen.
8. Salvatorische Klausel
Sollte eine Bestimmung der Teilnahmebedingungen unwirksam sein oder werden, so bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Anstelle der unwirksamen oder fehlenden Bestimmungen treten die jeweiligen gesetzlichen Regelungen.
9. Schlussbestimmungen
Verlosungen und Gewinnspiele unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Newsletter-Anmeldung