0 Ergebnisse in 0 Katagorien

Die Genauigkeit ist super beim Paslode Ankernagler

2021.06.15 Knut Köstergarten • Lesezeit 3’

Die Bielefelder Zimmerei ZEP-Team testete den Paslode Ankernagler PPN50Xi Lithium auf Herz und Nieren. Wir erläutern, welche Vorteile und Features das Neuprodukt bietet. (Werbung)

Für den Praxistest des Paslode Ankernagler PPN50Xi Lithium hat sich der Hersteller einen besonderen Zimmerei-Betrieb ausgesucht. Das ZEP-Team von Eugen Penner, das alle Arbeiten im Dachhandwerk anbietet, ist seit der Gründung 2013 dank sehr guter Qualität stark gewachsen und beschäftigt inzwischen rund 25 Mitarbeiter. Der Chef ist generell offen für neue Ideen und überlässt den Praxistest gerne seinen Mitarbeitern, deren Engagement und Kompetenz die Basis für den Erfolg des ZEP-Teams sind. 

Bild vom Paslode Ankernagler in Anwendung beim ZEP-Team

Der Paslode Ankernagler im Praxistest: Zimmerer Adrian Dorka in Aktion. (Alle Fotos: Paslode)

Vorfertigung einer Holzrahmendecke

Ein Testjob für Zimmerer Adrian Dorka, der für die Vorfertigung den Paslode Ankernagler einsetzte. Was ist ihm dabei besonders aufgefallen? „Die Genauigkeit ist super bei dem Gerät. Man verfehlt quasi nie die richtige Stelle.“ Dorka benennt auch einen für ihn beim Arbeiten wichtigen Unterschied zum Vorgängermodell: „Der neue Ankernagler ist etwas leichter. Das erleichtert einem das Leben um einiges, gerade dann, wenn man ihn bei Balkenschuhen über Kopf benutzt.“ Sein Fazit nach dem Einsatz an der Holzrahmendecke: „Sobald der Paslode Ankernagler zu haben ist, immer her damit.“

Einsatz des Paslode Ankernaglers im Holzbau

Perfekt für Metallverbindungen

Klar ist, dass Metallverbindungen im Holzbau immer häufiger verwendet werden – vor allem bei der Sanierung. Und die Verbinder mit Ankernägeln befestigt werden. Wie lassen sich dabei Zeit und Kosten sparen? Sechs Mal schneller als Nageln mit dem Hammer und drei Mal schneller als Schrauben geht’s mit Ankernaglern. Aber nicht nur schnell, sondern vor allem sicher ist das Arbeiten mit dem neuen Paslode PPN50Xi Lithium.

Bild von Paslode Ankernagler in Anwendung

Das passende Gerät für Metallverbindungen im Holzbau: der Paslode Ankernagler.

Verletzungsrisiko wird minimiert

Die Befestigung von Balkenschuhen und -trägern, Lochplattenwinkeln und -streifen, Sparrenpfettenankern, Sparrenfüßen und Windrispenbändern erfordert präzises Ansetzen. Dies birgt beim Setzvorgang mit herkömmlichen Ankernaglern Verletzungsgefahren für den Anwender – auch beim Tragen einer Schutzbrille. Paslode reduziert das Risiko mit einer Vielzahl an Schutzmaßnahmen erheblich. 

Die spezielle Nasenform mit Lochfindestift erleichtert das Setzen auch an weniger gut einsehbaren und erreichbaren Holzverbindern, da sich die Lochprägungen in den Verbindern ertasten lassen, auch in Ecken. Speziell gehärtete Nägel reißen bei Metalltreffern nicht ab und fliegen nicht umher, ebenso bleibt die Papiermagazinierung am Nagel im Gegensatz zur Plastmagazinierung. Für die Impulse Gastechnologie ist kein Druckluftschlauch notwendig, der zur Stolperfalle werden kann.

Speziell gehärtete Hard ’n‘ Safe Nägel

Die Verletzungsgefahr wird beim Setzen durch die von Paslode entwickelten Hard ’n‘ Safe Nägel zusätzlich minimiert, da diese durch die spezielle Härtung, Beschichtung und Form nahezu nicht abreißen. Durch die Papiermagazinierung der Ankernägel kommt es zudem nicht wie bei kunststoffgebundenen Nägeln zum unkontrollierten Abplatzen von kleinen Kunststoffteilen.

Bild von Paslode Ankernagler

Von Paslode entwickelte Hard ’n‘ Safe Nägel minimieren die Verletzungsgefahr.

Sichere Bedienung dank weniger Gewicht

Der gegenüber anderen Antriebsformen um etwa 20 Prozent leichtere IMPULSE® Nagler wiegt 3,7 Kilogramm mit Akku und ermöglicht somit die sichere Bedienung mit einer Hand. Der exakt ausbalancierte Paslode Ankernagler kann mit geringem Kraftaufwand und mit sicherer Entfernung zum Befestigungselement geführt werden.

Alle Komponenten bieten höchste Qualitätsstandards

Die IMPULSE® Gastechnologie wird von einem Li-Ion-Akku angetrieben. Mit einer Ladung können bis zu 13.000 Nägel gesetzt werden, was einen dauerhaften Einsatz ermöglicht. Der Lithium-Akku ist innerhalb von 90 Minuten vollständig aufgeladen und kompatibel mit allen Lithium-Geräten von Paslode. Die Komponenten des IMPULSE® Systems werden in Europa nach höchsten Qualitätsstandards entwickelt: Gerät, Akku, IMPULSE® Gastechnologie und Ankernägel. Die Hard ‘n‘ Safe Nägel in den Dimensionen 4 x 40, 4 x 50 und 4 x 60 Millimeter sind aus gehärtetem und gerilltem Stahl gefertigt und für den konstruktiven Holzbau mit einer ETA zugelassen.

Bild von Paslode Ankernagler in Anwendung

Mit einer Ladung können bis zu 13.000 Nägel gesetzt werden, was einen dauerhaften Einsatz ermöglicht.

Angeboten wird der neue Paslode Ankernagler PPN50Xi Lithium in einem Gerätekoffer mit Lithium-Akku, Ladegerät, Inbusschlüssel, Öl, Reinigungsspray, Sicherheitsbrille und Bedienungsanleitung.

Komplettgarantie von drei Jahren für Paslode Ankernagler

Anwender schätzen nicht nur Sicherheit bei den Anwendungen und den Produkten, sondern auch bei den Kosten. Deshalb gewährt Paslode als Ausdruck des Qualitätsversprechens „Partner for life“ auf registrierte Produkte eine Komplettgarantie von drei Jahren. Nach Ablauf der Garantie schließen sich zwei weitere Jahre Reparaturkostenschutz an. In aller Regel wird das Gerät innerhalb von 48 Stunden beim Hersteller in Deutschland repariert.

Sie interessieren sich für Produkte von Paslode? Dann lesen Sie unsere Story über den neuen Streifennagler des Herstellers.

Irgendetwas ist schief gelaufen! Bitte versuchen Sie ihre letzte Aktion noch einmal.

Immer auf dem neuesten Stand im Dachhandwerk

Vielen Dank für Ihre Anmeldung. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse, um den DACH\LIVE Newsletter ab sofort regelmäßig zu erhalten.