Wettkampf der Besten: Zimmerer Alex Bruns bei den WorldSkills

DACH-Ticker

Tarifeinigung im Dachdeckerhandwerk

Nach langwierigen und kontroversen Verhandlungen haben sich die Tarifvertragsparteien des Dachdeckerhandwerks auf einen zukunftsweisenden Tarifkompromiss verständigt. Der Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks und die IG Bau vereinbarten, dass die Löhne und Gehälter für die rund 100.000 Beschäftigten zum 1. November 2022 um 5,0 Prozent und zum 1. Oktober 2023 um weitere 3,0 Prozent angehoben werden. Zusätzlich erhalten die Beschäftigten einen Ausgleich für die gestiegenen Lebenshaltungskosten in Form einer steuer- und sozialabgabenfreien Inflationsprämie in Höhe von 950 Euro, zahlbar in zwei gleichen Raten im Frühjahr 2023 und 2024.

3. November 2022

Nelskamp nimmt Dachziegelproduktion wieder auf

Gut vier Wochen produzierte Nelskamp keine Dachziegel. Den Produktionsstopp hatte das Unternehmen nach eigenen Angaben wegen der untragbaren Energiepreisexplosion Anfang September verhängt. Jetzt werden die Brennöfen an den Standorten Groß-Ammensleben (Sachsen Anhalt), Unsleben (Bayern) und  Schermbeck (NRW) wieder angefahren. „Die immer noch stark überhöhten Energiepreise erfordern jedoch eine bis Jahresende befristete Preisanpassung, die auf den Rechnungen separat ausgewiesen wird“, teilte Nelskamp in einer Pressemeldung mit.

21. Oktober 2022

DENW erweitert Dienstleistung im Bereich Solartechnik

Durch die seit September 2022 neu geschaffene Fachabteilung Verkauf Solartechnik deckt die DENW mit Hauptsitz in Weyhe bei Bremen jetzt auch den Bereich der erneuerbaren Energien ab und reagiert damit auf die Bedarfe der Mitglieder und Kunden im Wachstumsmarkt PV-Anlagen. Mit Stefan Göbel (Foto rechts) als Teamleiter und Maximillian Barthels für Beratung und Planung stehen zwei neue Ansprechpartner zur Verfügung. Sie werden unterstützt von den Kollegen Rolf Rotermundt im Innendienst sowie Bernd-Meyer-Härtel und Marco Sodtke im Außendienst, die jeweils eine Weiterbildung zum Experten für Sonnenenergie als erneuerbare Energie erfolgreich abgeschlossen haben. Die DENW hat an ihren neun Standorten im Nordwesten Deutschlands entsprechende Lagersortimente im Bereich Module, Wechselrichter und Solar-Zubehör aufgebaut, damit Mitglieder und Kunden vorliegende und kommende Aufträge abwickeln können. Zudem ist eine Erweiterung der Lagersortimente im Hinblick auf Speichertechnik für PV-Anlagen in der Planung und wird zeitnah bei der DENW umgesetzt. Weitere Informationen unter: www.denw.de

19. Oktober 2022

Preise für Neubau von Wohngebäuden steigen 2022 weiter

Die Preise für den Neubau von Wohngebäuden ist im August weiter gestiegen: Das Statistische Bundesamt meldete eine Zunahme von 16,5 Prozent im Vergleich zum August 2021, im Vergleich zum Mai 2022 erhöhten sich die Baupreise im August 2022 um 2,6 Prozent. „Die seit Monaten stark gestiegenen Baumaterial- und somit Baupreise haben schon viele gewerbliche und private Hausbauer veranlasst, von ihren Projekten zurückzutreten. Entweder die Projekte rechnen sich nicht mehr, oder die gestiegenen Baupreise und Zinsen sprengen das Haushaltsbudget, das ohnehin schon durch die explodierenden Energiekosten enorm belastet ist“, erklärt Hauptgeschäftsführer des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie, Tim Oliver Müller.

10. Oktober 2022

Geschäftsführerwechsel bei BMI Deutschland

Eugenio Cecchin wird ab November 2022 als Geschäftsführer der Unternehmen BMI Deutschland GmbH und BMI Flachdachsysteme GmbH die Leitung von BMI in Deutschland übernehmen. Cecchin folgt auf Christian Birck, der das Unternehmen Ende Oktober verlassen wird. Der gebürtige Italiener Cecchin kommt aus den eigenen Reihen und war in den vergangenen zwei Jahren mit großem Erfolg als Geschäftsführer der BMI Region Italien, adriatische Länder und Bulgarien verantwortlich.

26. September 2022

Wohnungsbau stark rückläufig gegenüber dem Vorjahr

Der Auftragseingang im Bauhauptgewerbe ist nach Angaben des Statistischen Bundesamtes im Juli 2022 gegenüber Juni 2022 kalender- und saisonbereinigt um 8,1 Prozent gestiegen. Im Vorjahresvergleich zum Juli 2021 sank der reale, kalenderbereinigte Auftragseingang allerdings um 5,8 Prozent. „Mit Sorge sehen wir die Orderentwicklung im Wohnungsbau. Bereits in den Monaten April bis Juni mussten wir reale Rückgänge gegenüber dem Vorjahr zwischen 13 und 17 Prozent hinnehmen. Im Juli waren es nun rund 21 Prozent. Mit Blick auf die Baugenehmigungen haben wir wenig Hoffnung, dass die Zahlen in den nächsten Monaten besser werden, so Felix Pakleppa, Hauptgeschäftsführer Zentralverband Deutsches Baugewerbe. Die Wirtschaft brauche jetzt dringend einen Energiepreisdeckel.

23. September 2022

Nelskamp startet Tondachziegel-Produktion neu

Nelskamp startet jetzt im bayerischen Werk Unsleben kurzfristig wieder die Herstellung von Tondachziegeln. Wie aus verlässlicher Quelle zu erfahren war, finde jedoch auf alle Produkte eine Preiserhöhung über 25 Prozent Anwendung, hinzu käme außerdem ein Energiekostenzuschlag von 20 Prozent. Nelskamp hatte noch Anfang September die Herstellung von Tondachziegeln vorläufig an allen Standorten eingestellt.

20. September 2022

Nelskamp stellt Tondachziegelproduktion vorläufig ein

Die Dachziegelwerke Nelskamp haben entschieden, die energieintensive Produktion von Tondachziegeln am 1. September vorläufig einzustellen. Nelskamp stellt dazu in einer Pressemeldung fest: „Das sind die Folgen der Energiepolitik, die Gas und Strom künstlich verknappt und damit die gegenwärtig untragbare Preisexplosion herbeigeführt hat.“ Für knapp über 300 Mitarbeiter meldet das Unternehmen ab dem 1. September Kurzarbeit an. Die Fertigung an den drei Dachsteinstandorten laufe hingegen uneingeschränkt weiter, weil sie nicht so energieintensiv sei.

30. August 2022

Neustart von PolyStyreneLoop: Anlage zum Recycling von EPS-Dämmstoffen

Die erste industrielle Anlage für das Recycling von EPS-Dämmstoffen aus Abriss- und Sanierungsarbeiten geht genau ein Jahr nach der Erstinbetriebnahme wieder an den Start. Eine Gruppe von deutschen EPS-Herstellern – Mitglieder des Industrieverbandes Hartschaum e.V. – hat die niederländische PolyStyreneLoop-Anlage aus der Insolvenz gerettet. Im niederländischen Terneuzen sollen jährlich 3.000 Tonnen HBCD-haltigen Materials recycelt werden.

26. August 2022

Noch bis 2. September zum Zimmerer Contest 2022 anmelden

Junge Zimmerertalente bis 20 Jahre für die Zimmerer-Nationalmannschaft gesucht, die ihre Fertigkeiten beim Schiften, Sägen und Schrauben unter Beweis stellen wollen. Der Zimmerer Contest findet von Montag, 17. bis Freitag, 21. Oktober 2022 in Ansbach statt. Er beinhaltet einen viertägigen Schiftkurs und eine eintägige Wettbewerbsaufgabe. Anmeldeschluss ist der 2. September 2022. Download: Bewerbungsformular

15. August 2022

WorldSkills: Zimmerer Alex Bruns

Zimmerer Alex Bruns gewinnt Gold bei der EM und den WorldSkills

6. August 2019

 · Michael Podschadel

Seinen Gesellenbrief erhielt Alex Bruns 2016 mit der Note 1,2. Damit war der Grundstein für die Teilnahme an den Landesmeisterschaften, an der deutschen Meisterschaft und für die Aufnahme in die deutsche Nationalmannschaft der Zimmerer im gleichen Jahr gelegt. Sein persönlicher Anspruch an das Handwerk ist denkbar einfach: „Genauigkeit ist mir wichtig.“ Gerade bei den Wettbewerben ist laut Bruns Präzision gefragt. „Während man im Berufsalltag ja tendenziell nach einfachen Lösungen sucht, muss man im Wettkampf möglichst komplizierte Konstruktionen meistern.“

Für Zimmerer Alex Bruns steht die Präzision an erster Stelle, dies wird er auch bei den WorldSkills in Russland wieder unter Beweis stellen.
Für Zimmerer Alex Bruns steht die Präzision an erster Stelle, dies wird er auch bei den WorldSkills in Russland wieder unter Beweis stellen.

Zimmerei als sportliche Herausforderung: von der EM zu den WorldSkills

Nach zwei Jahren hartem Training folgte im vergangenen Jahr gleich die zweifache Auszeichnung. 2018 holten die deutschen Zimmerer bei der Europameisterschaft sowohl den Mannschaftstitel als auch den Einzeltitel mit Bruns, siehe Titelfoto. „Ich bin über diese Zeit erwachsener und selbständiger geworden“, resümiert der Zimmerer seine mehrjährige Vorbereitung. Der Wettkampf hat für ihn einen besonderen Reiz. „Ich finde es toll, dass man sich im Handwerk auf sportlicher Ebene messen kann. Außerdem habe ich gemerkt, dass ich viel mehr Energien freisetze, wenn ich ein konkretes Ziel vor Augen habe.“

Fahrradunfall überschattet Vorbereitung auf WorldSkills

Bei den WorldSkills 2019 gewann Bruns dann die Goldmedaille. Fast wäre es zu der Teilnahme jedoch nicht gekommen – bei einem Radunfall zog sich der sportliche Handwerker eine Schulterverletzung zu. Gemeinsam mit seinem Vater rammte Bruns ein Fahrzeug, dass ihnen die Vorfahrt nahm. Beide stürzten schwer. „Das war schon bitter. Da hatte ich so viel Zeit und Energie in den Wettkampf gesteckt und plötzlich stand das alles auf der Kippe“, berichtet der National-Zimmerer. Über einen Kontakt bekam Bruns jedoch den Hinweis auf eine sportmedizinische Fachabteilung, die auf Schulterverletzungen spezialisiert ist. Nach einigen Untersuchungen kam dann die erlösende Diagnose: Bruns‘ Schulter wird bei den WorldSkills womöglich leicht eingeschränkt sein, er kann aber bedenkenlos teilnehmen.

Der einzige Handwerker in der Familie

Als einziger Handwerker sticht Alex Bruns etwas aus seiner Familie heraus. Seine Eltern und Geschwister sind Akademiker, Musiker oder beides. Bruns spielte in seiner Jugend zwar Trompete in der Bigband der Schule, fühlte sich ansonsten am Gymnasium aber nie so richtig aufgehoben. Der Schulstoff erschien ihm zu realitätsfern, die Versetzung wurde zur Zitterpartie. Handwerkliche Ambitionen hatte Bruns aber damals schon. „Während der Schulzeit habe ich angefangen, einen Handwerkskurs zu besuchen und gerne mit Speckstein und Holz gearbeitet“, erzählt der heute 22-Jährige.

„Meine Mutter hat mich dabei bestärkt. Sie war wohl froh, dass ich etwas gefunden hatte, das mich fesselt.“ Später leitete er dann selbst Werkkurse für Kinder. Noch während der Schulzeit wuchs in ihm der Wunsch, auch professionell ein Handwerk zu erlernen. Dabei hatte er zunächst zwei Berufsbilder im Sinn: Steinmetz oder Zimmerer wollte er werden.

WorldSkills: Europas bester Zimmerer Alex Bruns kommt aus Bad Dürkheim.
Der weltbeste Zimmerer Alex Bruns kommt aus Bad Dürkheim.

Die beste Entscheidungshilfe: ein Berufspraktikum

In der 9. Klasse nahm Schüler Bruns ein Berufspraktikum bei der Zimmerei Wolfgang Schlatter in Kleinkarlbach auf. Hier konnte er tiefer ins Handwerk hineinschauen und war sofort Feuer und Flamme. „Ich war total begeistert und mir wurde schnell klar, dass der Beruf des Zimmerers genau das ist, was ich lernen will.“ Obwohl seine Eltern ihm rieten, lieber zuerst das Abitur zu machen, unterstützten sie den Sohn schließlich auf seinem weiteren Werdegang. „In meinem Handwerk bin ich wirklich richtig aufgehoben, weil ich am Ende des Tages sehe, was ich geschafft habe“, erklärt Bruns die Begeisterung für seinen Beruf. Er verließ das Gymnasium 2013 mit dem Realschulabschluss in der Tasche und ging noch im gleichen Jahr bei Schlatter in die Zimmerer-Lehre, wo er bis heute arbeitet.

Vom Wackelkandidaten zum Klassenbesten der Berufsschule

Sah Bruns seine Versetzung auf dem Gymnasium öfters gefährdet, stiegt er auf der Berufsschule schnell zum Klassenbesten auf – über alle drei Ausbildungsjahre. Für Bruns hat das einen einfachen Grund. „Auf dem Gymnasium habe ich mich immer gefragt, wozu ich den unterrichteten Stoff eigentlich im Leben brauche. Mathematik ist da das beste Beispiel. Auf der Berufsschule war das ganz anders. Hier hatte alles, was ich gelernt habe, einen Bezug zu meinem Alltag“, meint der junge Handwerker. Lächelnd ergänzt er: „Heute sind Winkelfunktionen für mich gar kein Problem, in meinem Beruf komme ich ohne gar nicht aus.“

Interview mit Alex Bruns auf der Messe BAU 2019:

YouTube

By loading the video, you agree to YouTube’s privacy policy.
Learn more

Load video

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iQkFVIDIwMTkgLSBJbnRlcnZpZXcgbWl0IEFsZXhhbmRlciBCcnVucyIgd2lkdGg9IjY0MCIgaGVpZ2h0PSIzNjAiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvS1JtU3VGZ3BRcHc/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvdz0iYWNjZWxlcm9tZXRlcjsgYXV0b3BsYXk7IGNsaXBib2FyZC13cml0ZTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBneXJvc2NvcGU7IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPjwvaWZyYW1lPg==

Nach den WorldSkills startet gleich die Meisterschule 

Auch für die Zeit danach hat sich Bruns Ziele gesetzt. Nach seiner Rückkehr aus Russland geht es gleich an die Meisterschule. Da man an den WorldSkills nur einmal im Leben teilnehmen kann, liegen die nächsten sportlichen Herausforderungen für den Zimmermann im Privaten. „Ich war früher sehr aktiv, bin geschwommen, habe später täglich Kraftsport gemacht. Für die Nationalmannschaft und die Wettbewerbe habe ich alle Freizeitaktivitäten geopfert – sehr gerne übrigens“, berichtet Bruns.

„Nach den WorldSkills will ich mich im Halbmarathon erproben. Schwimmen und Radfahren liegen mir ja ohnehin. Mit dem Langstreckenlauf mache ich mich dann für zukünftige Triathlons fit.“ Wer den jungen Zimmerer kennen lernt, der merkt gleich: Alex Bruns stellt sich gerne Herausforderungen. Für die WorldSkills ist er damit bestens gerüstet.

Sie interessieren sich für das Themenfeld Dachdecker & Zimmerer werden. Dann lesen Sie unsere Geschichte über die Bundessiegerin der Dachdecker Julia Peetz.

Artikel jetzt teilen!

Weitere Artikel

Marketing

Die Dachdeckerin bloggt im Internet

Newsletter-Anmeldung