0 Ergebnisse in 0 Katagorien

Dachdecker schwört auf Steildach-Produkte von Isola

2019.06.20 Knut Köstergarten • Lesezeit 3’

WERBUNG. Tino Tiffert führt im Osterzgebirge seinen Dachdecker-Betrieb. Hier berichtet er über seine Arbeitsweise und darüber, warum er bei der Steildach-Sanierung vor allem auf Metalldächer und Bitumendachschindeln von Isola setzt.

Seine Verbindungen zu Norwegen sind sowohl beruflicher als auch privater Natur. „Seit meinem ersten Besuch 1994 beeindrucken mich dieses Land und seine Menschen immer wieder. Und seit ich 2001 den Familienbetrieb von meinem Vater Klaus übernommen habe, lerne ich auch norwegische Dach-Produkte noch intensiver kennen“, berichtet Dachdeckermeister Tino Tiffert aus dem südlich von Dresden gelegenen Pretzschendorf. Mit seinen vier Gesellen und einem Auszubildenden bietet er alle Dacharbeiten, ein Schwerpunkt ist die Steildach-Sanierung für Privatkunden. Und hier setzt Tiffert vor allem auf die Produkte von Isola – je nach Kundenwunsch das Metalldach oder die Bitumendachschindeln.

Dachdeckermeister Tino Tiffert setzt bei seiner Arbeit vor allem auf Produkte von Isola.

Dachdeckermeister Tino Tiffert setzt bei seiner Arbeit vor allem auf Produkte von Isola.

Isola-Dächer: leicht und sturmsicher

Doch warum verarbeitet der Dachdeckermeister vor allem Isola-Produkte? „In erster Linie zählt die Produktqualität, die einfach bei Isola stimmt. Und natürlich sind diese Dachprodukte genau auf den hiesigen Bedarf abgestimmt: sturmsicher und leicht. Die Statik der alten Dächer, die ich hier saniere, ist nicht für schwere Dacheindeckungen ausgerichtet.“ Mit gerade einmal fünf Kilogramm Gewicht pro Quadratmeter Eigengewicht ist das Powertekk Metalldach perfekt und gleichzeitig ist es stabil genug, um die hier im Erzgebirge teilweise hohen Schneelasten zu tragen. Zudem sieht Tiffert es positiv, dass sich Isola bei der Produktentwicklung auch immer an den Meinungen und Erfahrungen der Dachdecker orientiere. Dafür gebe es etwa regelmäßig in den Werken stattfindende Qualitätsforen.

Isola Schneefang-System mit dem neuen Eis-Stopper:

 

Ein weiterer Vorteil aus Sicht von Tiffert: „Isola arbeitet exklusiv nur mit meinem Fachhandel, der DEG Alles für das Dach, zusammen. Da besteht einfach eine Verbundenheit durch den persönlichen Draht, den ich zu den dortigen Mitarbeitern habe. Und wenn es einmal Probleme gibt, werden die ohne großen ‚Hick-Hack‘ geklärt und Lösungen gefunden. Das schafft Zufriedenheit.“

Über den Fachhandel DEG Alles für das Dach bezieht Tino Tiffert seine Isola Produkte. Hier ist der persönliche Kontakt wichtig.

Über den Fachhandel DEG Alles für das Dach bezieht Tino Tiffert seine Isola Produkte. Hier ist der persönliche Kontakt wichtig.

Extrem wichtig: Intensive Kundenberatung bei der Produktauswahl

Gute Beratung ist für Tino Tiffert auch für die eigene Arbeit von hoher Bedeutung. Er investiert viel Zeit in die intensive Kundenbetreuung. „Die Bedürfnisse der Kunden zu erkennen, das ist für mich extrem wichtig.“ Tiffert fährt zum Kunden hin, begutachtet sein Dach und erkundet die Zuwegung. Häufig unternimmt er danach eine kleine Rundfahrt zusammen mit dem Kunden, um von seinem Team verlegte Dächer in exponierter Lage mit entsprechenden Produkten zu zeigen. „Wobei oft schon vorher feststeht, ob eine Bitumendachschindel oder ein Metalldach drauf soll. Aber in Sachen Farbe, Form oder Oberfläche ergibt sich für den Kunden erst nach so einer Rundfahrt mehr Klarheit“, berichtet Tiffert, der danach noch Produktmuster übergibt. „Schon nach wenigen Tagen entscheidet sich der Kunde meistens für eine Dacheindeckung von Isola.“

Das Powertekk Metalldach von Isola ist gleichzeitig leicht und stabil.

Das Powertekk Metalldach von Isola ist gleichzeitig leicht und stabil.

Mit der Drohne Dachinspektionen ausführen und Kunden begeistern

Es sind aber nicht nur komplette Dachsanierungen, die Tiffert mit seinem Team ausführt. Auch das Ausbessern von Sturmschäden sowie die Kontrolle und Reinigung von Thermokollektoren oder Solaranlagen gehören zum Service. Um eine Dachinspektion auszuführen, verwendet der Hobbypilot gerne seine Drohne DJI Mavic. „Unzugängliche Ecken können mit den Drohnenbildern problemlos eingesehen werden. Und bei den Solaranlagen kann ich so gut erkennen, ob die Kabelführung in Ordnung ist oder wie hoch der Verschmutzungsgrad ist. Letzteres kann für den Kunden zu einer Ertragsminderung führen. Zudem geht das auch noch extrem schnell und spart Gerüstkosten“, nennt Tiffert die Vorteile aus seiner Sicht.

Isola: Die Drohne ist ein wichtiges Arbeitsutensil bei Dachinspektionen.

Die Drohne ist ein wichtiges Arbeitsutensil bei Dachinspektionen.

Die Übergabe der Bilder an den Bauherrn ist zudem ein kleiner Mehrwert für den Kunden. „Auf diese Weise erhält er Luftaufnahmen vor und nach der Sanierung. Die Unterschiede können teilweise sehr beeindruckend ausfallen und schaffen oft einen Wow-Effekt“, erläutert der Dachdeckermeister. „Das ist sehr werbewirksam für den Betrieb und unsere Arbeit.“ Tiffert setzt in seinem 1918 gegründeten Unternehmen auf die Verbindung von Tradition und Innovation. Werte, die er mit dem Hersteller seiner Wahl teilt – Isola.

Wenn Sie mehr über Isola erfahren wollen, dann lesen Sie unseren Artikel über Powertekk Plano, das flache Metalldach.

Irgendetwas ist schief gelaufen! Bitte versuchen Sie ihre letzte Aktion noch einmal.

Jetzt DACH\LIVE Newsletter abonnieren

Immer auf dem neuesten Stand im Dachhandwerk

Vielen Dank für Ihre Anmeldung. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse, um den DACH\LIVE Newsletter ab sofort regelmäßig zu erhalten.
Irgendetwas ist schief gelaufen! Bitte versuchen Sie ihre letzte Aktion noch einmal.

Immer auf dem neuesten Stand im Dachhandwerk

Vielen Dank für Ihre Anmeldung. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse, um den DACH\LIVE Newsletter ab sofort regelmäßig zu erhalten.