Absturzsicherung digital planen: Lock Book von ABS Safety

DACH-Ticker

Bauder wird neuer Anteilseigner bei Sita

Mit einem gleichberechtigten Anteil von 33 Prozent steigt das Stuttgarter Familienunternehmen Bauder, vorbehaltlich der Zustimmung des Kartellamts, als dritter Gesellschafter beim Dachentwässerungs-Spezialisten Sita ein. Mit dieser neuen strategischen Partnerschaft wollen die beiden Unternehmen ihre bereits heute enge und erfolgreiche Zusammenarbeit weiter intensivieren.

18. Januar 2022

BMI baut Kunststoffbahnen-Produktion aus

Mit einer Investition in zweistelliger Millionenhöhe erweitert die BMI Gruppe bis 2024 die Produktionskapazitäten für den deutschen Markt, um der wachsenden Nachfrage nach Kunststoffbahnen gerecht zu werden. BMI strebt damit langfristig die Marktführerschaft in diesem Segment an. Mit den Marken Cosmofin, Tectofin und Wolfin ist die deutsche BMI Gruppe einer der großen Anbieter von Abdichtungsbahnen aus Kunststoff in Deutschland. Die Produkte der ehemaligen Wolfin Bautechnik GmbH, die mittlerweile in der BMI Flachdachsysteme GmbH aufgegangen ist, gehören zu den führenden Kunststoffbahnen am deutschen Markt.

17. Januar 2022

Bruttoinlandsprodukt im Jahr 2021 um 2,7 Prozent gestiegen

Das preisbereinigte Bruttoinlandsprodukt war im Jahr 2021 nach ersten Berechnungen des Statistischen Bundesamtes um 2,7 Prozent höher als im Jahr 2020. „Die konjunkturelle Entwicklung war auch im Jahr 2021 stark abhängig vom Corona- Infektionsgeschehen und den damit einhergehenden Schutzmaßnahmen“, sagte Dr. Georg Thiel, Präsident des Statistischen Bundesamtes. „Trotz der andauernden Pandemiesituation und zunehmender Liefer- und Materialengpässe konnte sich die deutsche Wirtschaft nach dem Einbruch im Vorjahr erholen, wenngleich die Wirtschaftsleistung das Vorkrisenniveau noch nicht wieder erreicht hat“, so Thiel weiter. Im Vergleich zum Jahr 2019, dem Jahr vor Beginn der Corona-Pandemie, war das BIP 2021 noch um zwei Prozent niedriger.

14. Januar 2022

Materialengpässe am Bau gehen langsam zurück

Die Materialengpässe auf den deutschen Baustellen haben sich zum Jahresende leicht gebessert. Auf dem Hochbau haben im Dezember noch 31,3 Prozent der Unternehmen Lieferprobleme erlebt, im Vormonat waren es 34,5 Prozent. Das geht aus einer Umfrage des ifo Instituts hervor. „Trotz der aktuellen Verbesserungen bleibt die Lage angespannt. Die Werte sind im langfristigen Vergleich immer noch außergewöhnlich hoch“, sagt ifo Forscher Felix Leiss. Bei Holz und bei Stahl zeichnet sich eine gewisse Entspannung ab, dennoch wurden in beiden Fällen noch Engpässe gemeldet. Dämmmaterial und (andere) Kunststoffprodukte bleiben problematisch. „Die erheblich gestiegenen Materialpreise setzten die Bauunternehmen zusätzlich unter Druck. Insbesondere auf dem Hochbau planen die Betriebe, die Kosten in den kommenden Monaten an die Bauherren weiterzugeben“, ergänzt Leiss.

9. Januar 2022

Im Oktober wurden 29.597 Wohnungen genehmigt

Im Oktober 2021 wurde in Deutschland der Bau von 29.597 Wohnungen genehmigt. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, waren das saison- und kalenderbereinigt 3,2 Prozent weniger als im September 2021. Dennoch gab es im Zeitraum von Januar bis Oktober 2021 4,2 Prozent mehr Baugenehmigungen als im Vorjahreszeitraum.

17. Dezember 2021

Messe Dach+Holz auf Juli 2022 verschoben

Die Branchenleitmesse Dach+Holz International findet nicht wie ursprünglich geplant im Februar 2022 in Köln statt. Das Andauern der Coronapandemie sowie unkalkulierbare Rahmenbedingungen für die Durchführung von Messen seitens der Politik machen eine verlässliche Planung unmöglich. Daher hat sich der Veranstalter gemeinsam mit den Trägerverbänden der Messe einstimmig für eine Verlegung auf den 5. bis 8.Juli 2022 entschieden.

9. Dezember 2021

Arbeitsmarkt sicher durch den Winter zu bringen

„Der Arbeitsmarkt ist bislang gut durch die Corona-Pandemie gekommen. Die Novemberzahlen belegen erneut, dass wir die Folgen dieser tiefen wirtschaftlichen Krise nach und nach überwinden“, erklärt Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD). Im November ist die Arbeitslosenquote weiter leicht gesunken und liegt jetzt bei 5,1 Prozent. Insgesamt sind damit 2,3 Millionen Menschen arbeitslos, 60.000 weniger als im Vormonat. Selbst saisonbereinigt ist ihre Zahl immer noch um 34.000 gesunken. Bis September ist außerdem die Inanspruchnahme des Kurzarbeitergelds auf 751.000 Personen gesunken. Auch die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung hat sich in den vergangenen Monaten sehr gut entwickelt. Sie lag im September bei 34,3 Millionen Beschäftigten.

6. Dezember 2021

Kalzip: Neuerung in der Geschäftsführung

Andrew Leach hat Anfang Dezember den Posten des CEO der Kalzip GmbH, Koblenz, übernommen. Der gebürtige Brite ist seit vielen Jahren in der Branche und bei Kalzip tätig, unter anderem in verschiedenen Führungspositionen in Sales und Marketing auf internationaler Ebene. In seiner neuen Funktion leitet er das Unternehmen in Deutschland federführend und tritt damit die Nachfolge von Frank Krauskopf an, der sein Mandat als Geschäftsführer niederlegt. Gemeinsam mit Peter Brechtelsbauer, der bereits seit März 2018 als CEO bei Kalzip tätig ist, wird Leach in der Geschäftsführung agieren.

2. Dezember 2021

Stephan Hettwer wird neuer Vertriebschef bei Roto

Stephan Hettwer (Foto Mitte) übernimmt ab Januar 2021 als Direktor Kunden und Märkte und Geschäftsführer in Personalunion die direkte Verantwortung der deutschen Vertriebsorganisation von Roto. Er folgt auf Markus Röser, der Roto als Geschäftsführer Deutschland, zum Jahresende 2021 verlässt. An Hettwer berichtet künftig eine Doppelspitze aus langjährigen Mitarbeitern. Yann Lesage, bisher Vertriebsleiter West, übernimmt die Position als Vertriebsleiter Außendienst. Vertriebsleiter Innendienst bleibt Thomas Schoch.

15. November 2021

Gutex baut neues Werk für Holzfaserdämmplatten

Ab September 2023 will Gutex im Gewerbepark Breisgau, 30 Kilometer südlich von Freiburg, ökologische Holzfaserdämmplatten aus regionalem Nadelholz herstellen. Insgesamt investiert der Hersteller laut einer Pressemeldung auf sechs Hektar Fläche über 100 Millionen Euro und schafft zum Start der Produktion rund 60 neue Arbeitsplätze. Bei Vollauslastung der Anlage sollen es mindestens 120 sein. Das Werk werde ganzjährig im 3-Schichtbetrieb gefahren werden. Die geplante Trockenanlage besitzt eine Produktionskapazität von bis zu 4.800 Kubikmeter am Tag.

12. November 2021

Absturzsicherung digital planen: Lock Book von ABS Safety

24. Juni 2021

 · Michael Podschadel

Kostenloses Software-Paket fürs Dachhandwerk

Lock Book heißt ein Anwendungspaket für Dachdecker und Zimmerer, zu dessen Leistungsspektrum intelligente Tools für die Planung, Montage und Wartung von Dachsicherungen gehören. Wer ein – übrigens völlig kostenloses – Profil für seinen Betrieb anlegt, kann auf die verschiedenen Smartphone- und PC-Tools von ABS Safety zugreifen, die auf Grundlage jahrelanger Expertise entwickelt wurden.

So wie das zu Jahresbeginn veröffentlichte Programm Draw, mit dem technische Dachskizzen zur Planung von Flachdachsicherungen erstellt werden. Draw funktioniert unkompliziert im PC-Browser, punktet mit einer einfachen Bedieneroberfläche und bietet eine praktische Planungs-Automatik.

Bild von ABS Safety Lock Book Planer Kevin Schmidt
Planer Kevin Schmidt legt großen Wert auf praxisnahe Lösungen. (Alle Fotos: ABS Safety)

Lock Book: von Dachprofis für Dachprofis

„Wir haben Draw für unsere Partnerbetriebe zur Planung der Absturzsicherung auf ihren Baustellen entwickelt. So eine Anwendung muss praxisnah arbeiten, wenn sie wirklich effizient und nützlich sein soll“, erklärt Kevin Schmidt von ABS Safety. Er ist für die Entwicklung und stetige Erweiterung der Webanwendung verantwortlich und hat selbst viele Jahre in der Planungsabteilung des Absturzsicherungsunternehmens gearbeitet. „Anfangs habe ich technische Zeichnungen noch von Hand erstellt, später nutzten wir eine Erweiterung für Trimble SketchUp. Für die tägliche Arbeit auf der Baustelle war das jedoch noch nicht die optimale Lösung“, erklärt Planungsprofi Schmidt.

Lock Book – Absturzsicherung kann jetzt jeder planen

YouTube

By loading the video, you agree to YouTube’s privacy policy.
Learn more

Load video

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iTG9jayBCb29rIERyYXcgLSBBYnN0dXJ6c2ljaGVydW5nIHBsYW5lbiBrYW5uIGpldHp0IGplZGVyIiB3aWR0aD0iNjQwIiBoZWlnaHQ9IjM2MCIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9lZU1PbXg0NDRfbz9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgY2xpcGJvYXJkLXdyaXRlOyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+

Kinderleichte Bedienung für professionelle Ergebnisse

Die Idee hinter Draw ist, eine professionelle und maßstabgerechte Planungsskizze erstellen zu können, ohne sich lange in eine komplizierte Software einarbeiten zu müssen oder Erfahrung in der Erstellung technischer Zeichnungen zu haben. „Natürlich gibt es CAD-Lösungen am Markt, aber die kommen auf der einen Seite mit zahlreichen Funktionen, die wir für die Planung von Sicherungssystemen auf dem Dach gar nicht benötigen. Das kann einen ungeübten Anwender schnell überfordern“, erklärt Kevin Schmidt. Er ergänzt: „Auf der anderen Seite benötigten wir eine genau auf das Dachhandwerk zugeschnittene Lösung mit einem Höchstmaß an Flexibilität für die Betriebe.“

Planungsänderung mit wenig Aufwand

Aus der täglichen Praxis weiß ABS-Mann Schmidt: Eine fertige Dachplanung kann sich im laufenden Bau- und Planungsprozess jederzeit komplett ändern. Etwa wenn spontan entschieden wird, dass noch eine PV-Anlage aufs Dach kommt. „So etwas passiert recht häufig. Deshalb kann man mit Draw jederzeit Änderungen an der Planung vornehmen, ohne wieder bei Schritt Eins zu beginnen.“

Bild von ABS Safety Lock Book Planung
Die Planung mit Draw ist präzise und einfach.

Per Mausklick lassen sich in der Anwendung Zwischenstützen von Seilsicherungssystemen oder einzelne Sekuranten einfach versetzen, ergänzen oder durch andere Komponenten austauschen. Das Programm berechnet die erforderlichen Bauteile und Maximalabstände neu – und passt die Werte für das gesamte geplante System automatisch an.

Neueste Funktion: automatische Geländerplanung

Mit kontinuierlichen Updates und Verbesserungen reagiert ABS Safety auf die Impulse und Verbesserungsvorschläge der Dachdecker und Zimmerer. „Wir wollen Lock Book auf Stand der Technik halten und den Funktionsumfang kontinuierlich erweitern“, berichtet Kevin Schmidt.

„Die erste größere Erweiterung von Draw ist die automatische Planung von Sicherheitsgeländern auf dem Flachdach.“ Die frisch freigeschaltete Funktion arbeitet genauso wie die Planung von Seilsicherungssystemen. Der Nutzer setzt einfach den Start- und Endpunkt der zu sichernden Absturzkante und die Anwendung zeichnet das Geländer einschließlich der nötigen Abstände. Alternativ kann auch die komplette Dachfläche mit nur einem Klick durch ein umlaufendes Geländer gesichert werden. „Abschließend können noch gewünschte Durchgänge per Hand gesetzt werden“, erklärt Schmidt. Mit zwei Klicks ist dieser Planungsschritt erledigt.

Bild von Monitoransicht ABS Safety Lock Book
Mit einem Klick zwischen 2D und 3D-Ansicht wechseln.

Entwickler wünschen sich Feedback aus der Praxis

Lock Book Draw ist für das Dachhandwerk gemacht. Damit das auch die Anwenderinnen und Anwender spüren, fließen regelmäßig Anregungen aus der Praxis in die Software ein. Bestes Beispiel: Der Export von GEAB-Dateien. „Hier haben wir ganz unmittelbar auf Feedback reagiert“, erzählt Schmidt. „Viele unserer Kundinnen und Kunden erstellen auch Ausschreibungstexte und haben sich daher eine Export-Funktion für GAEB-Dateien gewünscht.“

Nur wenige Monate nach der Veröffentlichung von Draw wurde diese Funktion integriert. Aber für das zukunftsorientierte Team hinter Lock Book bleibt immer noch viel Luft nach oben. „Wir hoffen auf weiterhin reges Feedback zu unseren digitalen Lösungen und laden jeden ein, uns mit Verbesserungsvorschlägen oder einer guten Idee anzusprechen“, betont Kevin Schmidt.

Auch auf der Website zur Anwendung wird zur Mitgestaltung eingeladen. Wer interessiert ist, der kann innerhalb der sogenannten Denkfabrik aktiv bei der Verbesserung der verschiedenen Anwendungen mitwirken – und vielleicht eine starke Partnerschaft für eigene Ideen und neue Tools finden.

Sie interessieren sich für das Thema Absturzsicherung? Hier finden Sie weitere Infos zum Hersteller ABS Safety.

Artikel jetzt teilen!

Weitere Artikel

Produkte

Drei auf einen Streich: VELUX Lichtlösung „3 in1“

Produkte

Notdach von Klöber: ein Rettungsschirm für Baustellen

Newsletter-Anmeldung