Absturzsicherung digital planen: Lock Book von ABS Safety

DACH-Ticker

EEG 2023: Fördersätze für PV-Anlagen steigen

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) hat Ende Juli über das Inkrafttreten erster Regelungen aus dem EEG 2023 informiert. Ab sofort können Betreiber von neu in Betrieb genommenen Solaranlagen bis zu 13,40 Cent pro Kilowattstunde für ihren PV-Strom erhalten. Die erhöhten Fördersätze gelten allerdings laut Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks nur für sogenannte Volleinspeiser. Das heißt: Der erzeugte Strom wird nicht selbst verbraucht, sondern vollständig ins Netz eingespeist.

8. August 2022

Baugenehmigungen für Einfamilienhäuser sind 2022 eingebrochen

Im April 2022 wurde in Deutschland der Bau von 31 152 Wohnungen genehmigt. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, waren das 5,1 Prozent oder 1 515 Baugenehmigungen mehr als im April 2021. Von Januar bis April 2022 wurden damit insgesamt 123.659 Baugenehmigungen für Wohnungen erteilt – dies waren 1,5 Prozent weniger als im Vorjahr (125.553 Baugenehmigungen). Im Neubau gab es in den ersten vier Monaten 2022 gegenüber dem Vorjahr ein Minus von 22 Prozent bei Einfamilienhäusern und ein Plus von 11,6 Prozent bei Mehrfamilienhäusern.

17. Juni 2022

Bauwirtschaft: Arbeitsunfälle 2021 leicht rückläufig

Die Arbeitsunfälle in der Bauwirtschaft sind im vergangenen Jahr um 0,4 Prozentpunkte auf 103.525 leicht gesunken. Auch die Anzahl der tödlichen Arbeitsunfälle ging laut BG Bau zurück. Einen leichten Anstieg gibt es hingegen bei den Anzeigen auf Verdacht einer Berufserkrankung. Der zweithäufigste Verdachtsfall war hierbei das für das Dachdeckerhandwerk besonders relevante Risiko von Hautkrebs durch Sonneneinstrahlung. Der leichte Rückgang bei Arbeitsunfällen und tödlichen Arbeitsunfällen sei laut BG Bau aber kein Grund zur Entwarnung. Denn die Zahlen seien immer noch zu hoch. 

3. Juni 2022

Peter Aicher bleibt Vorsitzender von Holzbau Deutschland

Bild von Peter Aicher, Vorsitzender von Holzbau Deutschland
Peter Aicher will den Holzbau in den kommenden Jahren weiter voranbringen. (Foto: Holzbau Deutschland)

Bei den Vorstandswahlen von Holzbau Deutschland ist Peter Aicher erneut zum Vorsitzenden gewählt worden. „Ich bedanke mich sehr herzlich für das mir entgegengebrachte Vertrauen und freue mich riesig, den Holzbau in den kommenden Jahren gemeinsam mit meinen Vorstandskollegen weiter voranzubringen. Wir haben in den vergangenen Jahren viele Projekte angestoßen und realisiert. Dass sich unser Engagement lohnt, bestätigt der kontinuierliche Aufwärtstrend des Holzbaus“, betonte der einstimmig wiedergewählte Vorsitzende von Holzbau Deutschland – Bund Deutscher Zimmermeister im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes

19. April 2022

Langjähriger BMI-Chef Ulrich Siepe gestorben

Bild von Ulrich Siepe mit Dachdeckerin Larissa Würtenberger
Ulrich Siepe auf der Dach+Holz 2020 mit Dachdeckerin Larissa Würtenberger.

Das Dachhandwerk trauert um eine Führungspersönlichkeit und einen Menschenfreund. Der langjährige BMI-Geschäftsführer Ulrich Siepe ist am 23. März nach schwerer Krankheit verstorben, über die er schon während seiner bis 2020 dauernden Karriere bei BMI offen gesprochen hatte. Seine offene, freundliche und zugewandte Art werden viele langjährige Marktbegleiter vermissen.

31. März 2022

BMI investiert in Erweiterungsbau für Schulungszentrum

Bild von Spatenstich für BMI-Schulungszentrum
Spatenstich für Erweiterungsbau des BMI-Schulungszentrums. (Foto: BMI)

BMI stärkt erneut den Wirtschaftsstandort Heusenstamm. Am Stammwerk von Braas investiert BMI in einen Erweiterungsbau für das bestehende Schulungszentrum. Dort wird es auf 1.750 Quadratmetern genügend Platz für Trainings- und Seminarräume, für Lager, Werkstatt und Funktionsräume sowie für Großveranstaltungen mit bis zu 300 Teilnehmern geben.

23. März 2022

ifo Institut: Baupreise steigen 2022 weiter

Die deutschen Bauunternehmen planen, auf breiter Linie die Baupreise zu erhöhen. Das geht aus den Umfragen des ifo Instituts hervor. Im Hochbau kalkulierte jeder zweite Betrieb für die kommenden Monate mit Preisanpassungen. „Das ist eine Folge der rasanten Kostenanstiege beim Baumaterial, diese werden nun an die Kunden weitergeben“, sagt ifo-Forscher Felix Leiss. „Insbesondere bei den Dämmstoffen gab es weiterhin Probleme. Holz spielte aktuell wieder eine größere Rolle. Das sehen wir beim Großhandel mit Holz und auch bei Bauelementen aus Holz. Hier wurde wieder sehr oft von Preiserhöhungen berichtet“, sagt Leiss weiter. „Zudem sind die Auswirkungen des Kriegs in der Ukraine auf die Bauwirtschaft sind im Moment noch nicht abzusehen.“

17. März 2022

Energiesouveränität bedeutet auch Energieeffizienz im Gebäudebestand

Im Rahmen des gemeinsamen Aufrufs von Verbraucher-, Wirtschafts- und Umweltverbänden an die Bundesregierung „Energiesouveränität ist das Gebot der Stunde”, verbunden mit der Forderung nach einem nationalen Gipfel für Energiesouveränität erklärte der Vorsitzende der Bundesvereinigung Bauwirtschaft, Marcus Nachbauer: „Für energieeffiziente Häuser und Gebäude brauchen wir eine verlässliche und auskömmliche Förderkulisse, die auch diejenigen Standards fördert, die gefordert werden. Konkret heißt das: Wenn das EH 55 zum Standard wird, sollte auch dieser gefördert werden. Ähnliches gilt für die energetische Sanierung: EH 70 bei Sanierungen ist ambitioniert und sollte daher entsprechend gefördert werden. Das gilt auch für den Einbau von Heizungen, die auf regenerativen Energien beruhen, sowie den Einbau von Solaranlagen.“

11. März 2022

Janine Neureuther erste stellvertretende Landesinnungsmeisterin

Janine Neureuther, Geschäftsführerin der Neureuther Bedachungen GmbH in Rheinstetten bei Karlsruhe, übernimmt ab sofort das Amt der stellvertretenden Landesinnungsmeisterin des Dachdeckerhandwerks Baden-Württemberg. Sie wurde einstimmig durch die zehn Dachdecker-Innungen Baden-Württembergs zur Nachfolgerin von Michael Braunwarth (Foto links) gewählt. Sie ist damit die erste stellvertretende Landesinnungsmeisterin im deutschen Dachdeckerhandwerk und übernimmt das Amt der Landesreferentin für Berufsbildung.

4. März 2022

Braas ist „Marke des Jahrhunderts“

Es ist ein Name für die Geschichtsbücher: Braas wurde in der Kategorie „Die Dachpfanne“ 2022 als „Marke des Jahrhunderts“ prämiert. Die renommierte Verlagsgruppe „DIE ZEIT“ vergab die Auszeichnung an einen Hersteller von Dachsteinen und Tondachziegeln, der mit seinen Produkten die Baugeschichte von den ersten Jahren der Bundesrepublik bis heute nachhaltig geprägt und mitgestaltet hat.

18. Februar 2022

Absturzsicherung digital planen: Lock Book von ABS Safety

24. Juni 2021

 · Michael Podschadel

Kostenloses Software-Paket fürs Dachhandwerk

Lock Book heißt ein Anwendungspaket für Dachdecker und Zimmerer, zu dessen Leistungsspektrum intelligente Tools für die Planung, Montage und Wartung von Dachsicherungen gehören. Wer ein – übrigens völlig kostenloses – Profil für seinen Betrieb anlegt, kann auf die verschiedenen Smartphone- und PC-Tools von ABS Safety zugreifen, die auf Grundlage jahrelanger Expertise entwickelt wurden.

So wie das zu Jahresbeginn veröffentlichte Programm Draw, mit dem technische Dachskizzen zur Planung von Flachdachsicherungen erstellt werden. Draw funktioniert unkompliziert im PC-Browser, punktet mit einer einfachen Bedieneroberfläche und bietet eine praktische Planungs-Automatik.

Bild von ABS Safety Lock Book Planer Kevin Schmidt
Planer Kevin Schmidt legt großen Wert auf praxisnahe Lösungen. (Alle Fotos: ABS Safety)

Lock Book: von Dachprofis für Dachprofis

„Wir haben Draw für unsere Partnerbetriebe zur Planung der Absturzsicherung auf ihren Baustellen entwickelt. So eine Anwendung muss praxisnah arbeiten, wenn sie wirklich effizient und nützlich sein soll“, erklärt Kevin Schmidt von ABS Safety. Er ist für die Entwicklung und stetige Erweiterung der Webanwendung verantwortlich und hat selbst viele Jahre in der Planungsabteilung des Absturzsicherungsunternehmens gearbeitet. „Anfangs habe ich technische Zeichnungen noch von Hand erstellt, später nutzten wir eine Erweiterung für Trimble SketchUp. Für die tägliche Arbeit auf der Baustelle war das jedoch noch nicht die optimale Lösung“, erklärt Planungsprofi Schmidt.

Lock Book – Absturzsicherung kann jetzt jeder planen

YouTube

By loading the video, you agree to YouTube’s privacy policy.
Learn more

Load video

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iTG9jayBCb29rIERyYXcgLSBBYnN0dXJ6c2ljaGVydW5nIHBsYW5lbiBrYW5uIGpldHp0IGplZGVyIiB3aWR0aD0iNjQwIiBoZWlnaHQ9IjM2MCIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9lZU1PbXg0NDRfbz9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgY2xpcGJvYXJkLXdyaXRlOyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+

Kinderleichte Bedienung für professionelle Ergebnisse

Die Idee hinter Draw ist, eine professionelle und maßstabgerechte Planungsskizze erstellen zu können, ohne sich lange in eine komplizierte Software einarbeiten zu müssen oder Erfahrung in der Erstellung technischer Zeichnungen zu haben. „Natürlich gibt es CAD-Lösungen am Markt, aber die kommen auf der einen Seite mit zahlreichen Funktionen, die wir für die Planung von Sicherungssystemen auf dem Dach gar nicht benötigen. Das kann einen ungeübten Anwender schnell überfordern“, erklärt Kevin Schmidt. Er ergänzt: „Auf der anderen Seite benötigten wir eine genau auf das Dachhandwerk zugeschnittene Lösung mit einem Höchstmaß an Flexibilität für die Betriebe.“

Planungsänderung mit wenig Aufwand

Aus der täglichen Praxis weiß ABS-Mann Schmidt: Eine fertige Dachplanung kann sich im laufenden Bau- und Planungsprozess jederzeit komplett ändern. Etwa wenn spontan entschieden wird, dass noch eine PV-Anlage aufs Dach kommt. „So etwas passiert recht häufig. Deshalb kann man mit Draw jederzeit Änderungen an der Planung vornehmen, ohne wieder bei Schritt Eins zu beginnen.“

Bild von ABS Safety Lock Book Planung
Die Planung mit Draw ist präzise und einfach.

Per Mausklick lassen sich in der Anwendung Zwischenstützen von Seilsicherungssystemen oder einzelne Sekuranten einfach versetzen, ergänzen oder durch andere Komponenten austauschen. Das Programm berechnet die erforderlichen Bauteile und Maximalabstände neu – und passt die Werte für das gesamte geplante System automatisch an.

Neueste Funktion: automatische Geländerplanung

Mit kontinuierlichen Updates und Verbesserungen reagiert ABS Safety auf die Impulse und Verbesserungsvorschläge der Dachdecker und Zimmerer. „Wir wollen Lock Book auf Stand der Technik halten und den Funktionsumfang kontinuierlich erweitern“, berichtet Kevin Schmidt.

„Die erste größere Erweiterung von Draw ist die automatische Planung von Sicherheitsgeländern auf dem Flachdach.“ Die frisch freigeschaltete Funktion arbeitet genauso wie die Planung von Seilsicherungssystemen. Der Nutzer setzt einfach den Start- und Endpunkt der zu sichernden Absturzkante und die Anwendung zeichnet das Geländer einschließlich der nötigen Abstände. Alternativ kann auch die komplette Dachfläche mit nur einem Klick durch ein umlaufendes Geländer gesichert werden. „Abschließend können noch gewünschte Durchgänge per Hand gesetzt werden“, erklärt Schmidt. Mit zwei Klicks ist dieser Planungsschritt erledigt.

Bild von Monitoransicht ABS Safety Lock Book
Mit einem Klick zwischen 2D und 3D-Ansicht wechseln.

Entwickler wünschen sich Feedback aus der Praxis

Lock Book Draw ist für das Dachhandwerk gemacht. Damit das auch die Anwenderinnen und Anwender spüren, fließen regelmäßig Anregungen aus der Praxis in die Software ein. Bestes Beispiel: Der Export von GEAB-Dateien. „Hier haben wir ganz unmittelbar auf Feedback reagiert“, erzählt Schmidt. „Viele unserer Kundinnen und Kunden erstellen auch Ausschreibungstexte und haben sich daher eine Export-Funktion für GAEB-Dateien gewünscht.“

Nur wenige Monate nach der Veröffentlichung von Draw wurde diese Funktion integriert. Aber für das zukunftsorientierte Team hinter Lock Book bleibt immer noch viel Luft nach oben. „Wir hoffen auf weiterhin reges Feedback zu unseren digitalen Lösungen und laden jeden ein, uns mit Verbesserungsvorschlägen oder einer guten Idee anzusprechen“, betont Kevin Schmidt.

Auch auf der Website zur Anwendung wird zur Mitgestaltung eingeladen. Wer interessiert ist, der kann innerhalb der sogenannten Denkfabrik aktiv bei der Verbesserung der verschiedenen Anwendungen mitwirken – und vielleicht eine starke Partnerschaft für eigene Ideen und neue Tools finden.

Sie interessieren sich für das Thema Absturzsicherung? Hier finden Sie weitere Infos zum Hersteller ABS Safety.

Artikel jetzt teilen!

Weitere Artikel

Produkte

Roto Absturzsicherung Flachdach: top Schutz und easy Montage

Produkte

Moderne Gefälledach-Systeme von Bauder

Newsletter-Anmeldung