BauderSOLAR: Sonnenstrom vom grünen Schuldach

DACH-Ticker

KfW-Programm EH55 für Effizienzhäuser gestoppt

Angesichts einer Antragsflut hat Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck die Förderung für energieeffiziente Gebäude vorläufig gestoppt. Wie das Wirtschafts- und Klimaschutzministerium mitteilte, werden Anträge von der staatlichen Förderbank KfW vorerst nicht mehr bewilligt. Die neue Bundesregierung plane zudem eine grundlegende Reform der Förderung. Endgültig eingestellt wurde am Montag die Neubauförderung des sogenannten Effizienzhauses 55 (EH55), die ohnehin zum Monatsende ausgelaufen wäre. Nun führte das Auslaufen der Förderung zu einem Ansturm auf das Programm: Die Antragsflut im Januar habe nach Ministeriumsangaben die bereitgestellten Mittel über die staatliche KfW-Bank deutlich überstiegen.

26. Januar 2022

Baugenehmigungen für Wohnungen im November 2021 um 2,6 Prozent gestiegen

Im November 2021 wurde in Deutschland der Bau von 29 020 Wohnungen genehmigt. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, waren das saison- und kalenderbereinigt 2,6 Prozent mehr als im Oktober 2021. Insgesamt ergab sich Januar bis November 2021 ein plus 2,8 Prozent bei den Baugenehmigungen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

24. Januar 2022

Bauder wird neuer Anteilseigner bei Sita

Mit einem gleichberechtigten Anteil von 33 Prozent steigt das Stuttgarter Familienunternehmen Bauder, vorbehaltlich der Zustimmung des Kartellamts, als dritter Gesellschafter beim Dachentwässerungs-Spezialisten Sita ein. Mit dieser neuen strategischen Partnerschaft wollen die beiden Unternehmen ihre bereits heute enge und erfolgreiche Zusammenarbeit weiter intensivieren.

18. Januar 2022

BMI baut Kunststoffbahnen-Produktion aus

Mit einer Investition in zweistelliger Millionenhöhe erweitert die BMI Gruppe bis 2024 die Produktionskapazitäten für den deutschen Markt, um der wachsenden Nachfrage nach Kunststoffbahnen gerecht zu werden. BMI strebt damit langfristig die Marktführerschaft in diesem Segment an. Mit den Marken Cosmofin, Tectofin und Wolfin ist die deutsche BMI Gruppe einer der großen Anbieter von Abdichtungsbahnen aus Kunststoff in Deutschland. Die Produkte der ehemaligen Wolfin Bautechnik GmbH, die mittlerweile in der BMI Flachdachsysteme GmbH aufgegangen ist, gehören zu den führenden Kunststoffbahnen am deutschen Markt.

17. Januar 2022

Bruttoinlandsprodukt im Jahr 2021 um 2,7 Prozent gestiegen

Das preisbereinigte Bruttoinlandsprodukt war im Jahr 2021 nach ersten Berechnungen des Statistischen Bundesamtes um 2,7 Prozent höher als im Jahr 2020. „Die konjunkturelle Entwicklung war auch im Jahr 2021 stark abhängig vom Corona- Infektionsgeschehen und den damit einhergehenden Schutzmaßnahmen“, sagte Dr. Georg Thiel, Präsident des Statistischen Bundesamtes. „Trotz der andauernden Pandemiesituation und zunehmender Liefer- und Materialengpässe konnte sich die deutsche Wirtschaft nach dem Einbruch im Vorjahr erholen, wenngleich die Wirtschaftsleistung das Vorkrisenniveau noch nicht wieder erreicht hat“, so Thiel weiter. Im Vergleich zum Jahr 2019, dem Jahr vor Beginn der Corona-Pandemie, war das BIP 2021 noch um zwei Prozent niedriger.

14. Januar 2022

Materialengpässe am Bau gehen langsam zurück

Die Materialengpässe auf den deutschen Baustellen haben sich zum Jahresende leicht gebessert. Auf dem Hochbau haben im Dezember noch 31,3 Prozent der Unternehmen Lieferprobleme erlebt, im Vormonat waren es 34,5 Prozent. Das geht aus einer Umfrage des ifo Instituts hervor. „Trotz der aktuellen Verbesserungen bleibt die Lage angespannt. Die Werte sind im langfristigen Vergleich immer noch außergewöhnlich hoch“, sagt ifo Forscher Felix Leiss. Bei Holz und bei Stahl zeichnet sich eine gewisse Entspannung ab, dennoch wurden in beiden Fällen noch Engpässe gemeldet. Dämmmaterial und (andere) Kunststoffprodukte bleiben problematisch. „Die erheblich gestiegenen Materialpreise setzten die Bauunternehmen zusätzlich unter Druck. Insbesondere auf dem Hochbau planen die Betriebe, die Kosten in den kommenden Monaten an die Bauherren weiterzugeben“, ergänzt Leiss.

9. Januar 2022

Im Oktober wurden 29.597 Wohnungen genehmigt

Im Oktober 2021 wurde in Deutschland der Bau von 29.597 Wohnungen genehmigt. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, waren das saison- und kalenderbereinigt 3,2 Prozent weniger als im September 2021. Dennoch gab es im Zeitraum von Januar bis Oktober 2021 4,2 Prozent mehr Baugenehmigungen als im Vorjahreszeitraum.

17. Dezember 2021

Messe Dach+Holz auf Juli 2022 verschoben

Die Branchenleitmesse Dach+Holz International findet nicht wie ursprünglich geplant im Februar 2022 in Köln statt. Das Andauern der Coronapandemie sowie unkalkulierbare Rahmenbedingungen für die Durchführung von Messen seitens der Politik machen eine verlässliche Planung unmöglich. Daher hat sich der Veranstalter gemeinsam mit den Trägerverbänden der Messe einstimmig für eine Verlegung auf den 5. bis 8.Juli 2022 entschieden.

9. Dezember 2021

Arbeitsmarkt sicher durch den Winter zu bringen

„Der Arbeitsmarkt ist bislang gut durch die Corona-Pandemie gekommen. Die Novemberzahlen belegen erneut, dass wir die Folgen dieser tiefen wirtschaftlichen Krise nach und nach überwinden“, erklärt Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD). Im November ist die Arbeitslosenquote weiter leicht gesunken und liegt jetzt bei 5,1 Prozent. Insgesamt sind damit 2,3 Millionen Menschen arbeitslos, 60.000 weniger als im Vormonat. Selbst saisonbereinigt ist ihre Zahl immer noch um 34.000 gesunken. Bis September ist außerdem die Inanspruchnahme des Kurzarbeitergelds auf 751.000 Personen gesunken. Auch die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung hat sich in den vergangenen Monaten sehr gut entwickelt. Sie lag im September bei 34,3 Millionen Beschäftigten.

6. Dezember 2021

Kalzip: Neuerung in der Geschäftsführung

Andrew Leach hat Anfang Dezember den Posten des CEO der Kalzip GmbH, Koblenz, übernommen. Der gebürtige Brite ist seit vielen Jahren in der Branche und bei Kalzip tätig, unter anderem in verschiedenen Führungspositionen in Sales und Marketing auf internationaler Ebene. In seiner neuen Funktion leitet er das Unternehmen in Deutschland federführend und tritt damit die Nachfolge von Frank Krauskopf an, der sein Mandat als Geschäftsführer niederlegt. Gemeinsam mit Peter Brechtelsbauer, der bereits seit März 2018 als CEO bei Kalzip tätig ist, wird Leach in der Geschäftsführung agieren.

2. Dezember 2021

BauderSolar

BauderSOLAR: Sonnenstrom vom grünen Schuldach

5. September 2019

 · Knut Köstergarten

BauderSOLAR: Vertrauensvolle Zusammenarbeit mit System

Der Auftrag für die Ausführung der unterschiedlichen Dächer der Schulanlage mit einer Gesamtfläche von rund 7.500 Quadratmetern ging an die M & D Flachdachtechnik GmbH. Das Laupheimer Unternehmen ist bekannt für seine hohe Qualität bei Produkten und Ausführung. „Bei Bitumen- und Kunststoff-Abdichtungen nehme ich immer Bauder Dachsysteme“, sagt Geschäftsführer Elvedin Nicevic. „Es beinhaltet aber diesmal unsere erste Unterkonstruktion Gründach (UK GD), ausgeführt von unserem Begrünungspartner, der Unterensinger Gründachtechnik (GDT). „Diese Photovoltaik-Unterkonstruktion, die ohne Dachdurchdringung mit einem Gründach ballastiert wird, hat uns sofort überzeugt.“ Damit deckt Bauder auf dem Dach alles aus einer Hand ab, mit kompetenter Beratung und allen erforderlichen Berechnungen. Das gibt Planern, Bauherren und Verarbeitern große Sicherheit.

BauderSOLAR, Gründach, Photovoltaik
Montage der Photovoltaik-Module.

BauderSOLAR: Passivhausstandard mit Gründach-Photovoltaik

Da der Generalunternehmer Georg Reisch der Stadt Nürnberg die Energieverbräuche des Gebäudekomplexes garantiert, wurde eine Photovoltaikanlage auf rund 2.500 Quadratmetern des Haupthauses installiert. Große Flachdachflächen von Schul-, Verwaltungs- und Industriegebäuden eignen sich hervorragend für die Energiegewinnung. „Photovoltaik rechnet sich im Eigenverbrauch hervorragend“, so Stefan Knapp, Fachbereichsleiter Photovoltaik bei Bauder.  „Vor allem wenn Unterkonstruktionen wie die BauderSOLAR UK FD (Flachdach) und GD (Gründach) einfach, schnell und sehr wirtschaftlich installiert werden können.“ Bauder hat eine Photovoltaik-Unterkonstruktion entwickelt, die sicher steht aber das Dach nicht durchdringt. „Denn jede Durchdringung ist immer ein Risiko und verursacht zusätzlichen, teuren Arbeitsaufwand“, erklärt der Dachspezialist.

Photovoltaik und Gründach ist die doppelt umweltfreundliche Dachnutzung zur Gewinnung von sauberem Sonnenstrom auf grünen Ausgleichsflächen. „Das sieht nicht nur schön aus – bei uns passen Gründach und Photovoltaik perfekt zusammen“, erläutert Knapp. „Die BauderSOLAR UK GD nutzt die Substratschicht zur Ballastierung und verbindet so alle Vorteile von Photovoltaik bei maximalen Erträgen mit allen Vorteilen der Begrünung.“ Da ein begrüntes Dach für wesentlich niedrigere Umgebungstemperaturen als vergleichbare Kies- oder Nacktdächer sorgt, bleibt auch die Temperatur unter den PV-Modulen niedriger. Das führt zu einem Mehrertrag.

BauderSOLAR, Gründach, Photovoltaik
Aufschweißen der durchwurzelungsfesten Oberbelagsbahn.

BauderSOLAR: Auf den sicheren Dachaufbau kommt es an

Doch bevor die Photovoltaik montiert werden kann, muss ein sicherer Dachaufbau mit einer dauerhaften Abdichtung verlegt werden. Die Dächer über dem H-förmigen Hauptgebäude erhielten auf dem Betonuntergrund eine Bitumen-Dampfsperre, 340 Millimeter Hartschaum-Gefälledämmung und darauf eine hochwertige FPO-Kunststoffabdichtung. Auf diesem dauerhaft sicher abgedichteten Flachdachaufbau wurden die Unterkonstruktionen zur Aufnahme der PV-Module durchdringungsfrei montiert und mit einer extensiven Dachbegrünung ballastiert.

BauderSOLAR, Gründach, Photovoltaik
Verlegen der Trenn- und Schutzschicht – Bauder Faserschutzmatte.

Durchwurzelungsfeste Abdichtung mit hochwertiger FPO-Kunststoffbahn 

Wichtig für Nachhaltigkeit, unerlässlich aber für alle Dachnutzungen wie Begrünungen und Photovoltaik ist, dass der Dachaufbau darunter hochwertig und dauerhaft sicher ist. Eine Photovoltaikanlage rechnet sich nur, wenn eine hochwertige Abdichtung das Dach auch mindestens für die 20 Jahre ihrer Amortisationszeit sicher abdichtet. Nicevic setzt hierfür auf die zwei Millimeter dicke, hochwertige FPO-Kunststoffdachbahn BauderTHERMOPLAN T 20. „Die T20 ist eine der besten Bahnen überhaupt“, sagt der Dachdeckermeister.

Die leichten Bahnen erfüllen hohe Anforderungen bei geringem Verlegeaufwand, sind dimensionsstabil, reißfest, hoch belastbar und durchwurzelungsfest gemäß FLL-Richtlinien. Für den Einsatz unter der Auflast der Gründächer wurden die Dachbahnen lose verlegt und im Überlappungsbereich mit Heißluft verschweißt.

BauderSOLAR
Einmessen und positionieren der Photovoltaik-Unterkonstruktion – schnell und unkompliziert.

Jetzt konnte der Aufbau der Photovoltaikanlage inklusive Dachbegrünung durch die Gründachtechnik GmbH beginnen. Zunächst schützten die GDT-Mitarbeiter die Dachabdichtung mit der lose verlegten Bauder Faserschutzmatte FSM 600 gegen mechanische Beschädigung. Anhand der Berechnungen und Belegungspläne der Bauder Solarabteilung begannen sie dann unter Anleitung eines Bauder Anwendungstechnikers mit dem Aufbau der BauderSOLAR UK GD. „Die Einweisung auf der Baustelle durch Bauder war sehr gut“, bewertete GDT Geschäftsführer und Projektleiter Jürgen Schneider die einfache Montage der neuesten Bauder-Entwicklung. „Handhabung und Aufbau der wenigen Montageteile der Unterkonstruktion sind absolut unkompliziert, alles ging sehr schnell. Das ist eine einzigartige Verbesserung im Solarbereich, sehr dach- und verarbeitungsfreundlich“. Auf die BauderSOLAR UK GD kann nahezu jedes gerahmte Standardmodul montiert werden.

BauderSOLAR, Gründach, Photovoltaik
Montage des Aufnahmewinkels inklusive Montageschiene.

Gründächer bieten Ausgleichsflächen und verbessern das Klima

Die vordere Kante der Module liegt circa 30 Zentimeter über der Substratschicht. So lässt die Unterkonstruktion für Gründächer dem Wachstum einer extensiven Begrünung genug Raum. Das war Bauder besonders wichtig, da so die vielfältigen Vorteile von Dachbegrünungen trotz oder gerade mit Photovoltaik voll genutzt werden können. Die begrünten Flächen gleichen versiegelte Flächen aus und bieten Pflanzen und Tieren Ersatzlebensräume. Sie verbessern das Klima, den Wärme- und Schallschutz, binden Feinstaub und sind wertvolle Wasserspeicher, die das Abwassersystem entlasten und die Abwassergebühren erheblich reduzieren. Dabei ist die extensive Dachbegrünung fast pflegefrei und schützt die Dachabdichtung vor Umwelteinflüssen, Sonneneinstrahlung und Temperaturextremen und verlängert so ihre Lebensdauer. Mehr Nutzen auf dem Dach ist fast nicht möglich.

BauderSOLAR
Aufbringen der Ballastierung in Form von Pflanzsubstrat.

Nach dem Aufbau der Unterkonstruktionen gemäß Belegungsplan werden die Grundplatten mit Bauder Vegetationssubstrat LBB-E in statisch berechneter Schütthöhe befüllt. Das sichert der Sedum-Kräutermischung optimale Wachstumsbedingungen und ballastiert die Unterkonstruktionen. Anschlüsse und Randstreifen wurden mit Kies eingefasst.

BauderSOLAR und Dachbegrünung – alle Produkte aus einer Hand

Bis auf die neue Unterkonstruktion waren den Verarbeitern alle Produkte bestens bekannt. „Diese Unterkonstruktion zur durchdringungsfreien Montage mit Dachbegrünung gefällt uns sehr gut. Sie ist eine sehr sinnvolle Ergänzung unsere Produkt-Portfolios“, sagt Schneider von der GDT. Das Unternehmen ist einer der größten Begrüner Deutschlands. „Ich bin sicher, dass wir manchen unserer Gründachkunden für dieses PV-System gewinnen können. Sicherheit erhalten Planer, Bauherren und Verarbeiter, da alle Leistungen und Produkte, das ganze System mit allen Berechnungen aus einer Hand kommen.“

BauderSOLAR, Gründach, Photovoltaik
Dachansicht im Überblick: Neuer Schulgebäude-Komplex in Nürnberg.

Sie interessieren sich für Produkte von Bauder. Dann lesen Sie unseren Artikel über moderne Gefälledach-Systeme.

Artikel jetzt teilen!

Weitere Artikel

Produkte

Weltneuheit von Marcrist: der Dachpfannenbohrer RD850

Newsletter-Anmeldung