Neuer Paslode Streifennagler: leichter und robuster

Neuer Paslode Streifennagler ist leichter und robuster

23. März 2021

 · Knut Köstergarten

Aufdopplungen, Beplankungen von Böden und Wänden, Lattungen auf dem Dach und an der Fassade, Schalungen: Paslode Streifennagler werden im Dach- und Holzbau vielseitig verwendet und sind ständig im Einsatz. Dachdecker und Zimmerleute schätzen deshalb Produkte, die nicht nur in der Anschaffung, sondern im gesamten Lebenszyklus wirtschaftlich und zuverlässig sind. Paslode, Marktführer für gasbetriebene Nagler in Deutschland, setzt mit den neuen Streifennaglern IM90Xi Lithium und IM100Xi Lithium die Messlatte noch etwas höher.

Bild von Paslode Streifennagler in Anwendung an Holzlatten auf dem Dach
Fünf Dächer mit einer Akkuladung: Der neue Paslode Streifennagler IM90Xi Lithium ermöglicht unterbrechungsfreies Arbeiten.

Web-Seminar: ZEP-Team testet Streifennagler

Das ZEP-Team, Mitgliedsbetrieb der DEG Dach-Fassade-Holz eG, testet den Streifennagler im täglichen Einsatz. Zu sehen ist das bei einem Web-Seminar am Dienstag, 30. März, von 12 bis 13 Uhr. Zudem präsentieren Experten von Paslode die neuen Streifennagler. Wer live mit dabei sein möchte, hier ist der Link zur Anmeldung.

Paslode Streifennagler: reduziertes Gewicht macht Anwendern das Leben leichter

Bei der neuen Xi-Serie hat Paslode die Balance optimiert und das Gewicht um 200 auf 3.600 Gramm inklusive Akku reduziert. Bei langen Einsatzzeiten sind dies signifikante Verbesserungen, die dem Anwender das Leben leichter machen. Damit sind die Paslode Streifennagler der neuen Xi-Serie mit ihrer innovativen Impulse® Gastechnologie rund 20 Prozent leichter als Produkte von Wettbewerbern, die mit einem alternativen Antrieb ausgestattet sind.

Bild von Paslode Streifennagler in Anwendung durch einen Mitarbeiter an einer Holzwand
Das geringe Gewicht und die perfekte Balance des Paslode Streifennaglers IM90Xi Lithium reduzieren den Kraftaufwand beim Arbeiten.

Paslode Streifennagler: unterbrechungsfreie Arbeit auch bei extremen Temperaturen

Apropos Antrieb: Marktführer Paslode hat das bewährte System mit Impulse® Gastechnologie und Lithium-Ionen-Akku weiter optimiert. Die innovative Einspritztechnologie des Gasgemisches garantiert die unterbrechungsfreie Arbeit auch bei extremer Hitze oder Kälte sowie Regen. Dabei reicht der Temperaturbereich von minus 15 Grad bis plus 49 Grad. Dies stellt sicher, dass mit einer Impulse® Gaskartusche bei jeder Witterung 1.250 Befestigungen in gleichbleibender Qualität gesetzt werden können.

Akkus reichen für 13.000 Eintreibevorgänge

Die Lithium-Ionen-Akkus haben eine Kapazität von 13.000 Eintreibevorgängen. Das entspricht der Lattung von fünf Dächern mit 160 Quadratmeter Dachfläche. Der Lithium-Akku ist innerhalb von 90 Minuten vollständig aufgeladen und kompatibel mit allen Lithium-Geräten von Paslode. Dies reduziert die Komplexität und die Kosten.

Das Video zum Paslode Streifennagler IM90Xi Lithium:

YouTube

By loading the video, you agree to YouTube’s privacy policy.
Learn more

Load video

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iUGFzbG9kZSBJbXB1bHNlIE5hZ2VsZ2Vyw6R0IElNOTBYaSIgd2lkdGg9IjY0MCIgaGVpZ2h0PSIzNjAiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvdXNWcDdCeUtLdHM/c3RhcnQ9MTMmZmVhdHVyZT1vZW1iZWQiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvdz0iYWNjZWxlcm9tZXRlcjsgYXV0b3BsYXk7IGNsaXBib2FyZC13cml0ZTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBneXJvc2NvcGU7IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZTsgd2ViLXNoYXJlIiByZWZlcnJlcnBvbGljeT0ic3RyaWN0LW9yaWdpbi13aGVuLWNyb3NzLW9yaWdpbiIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPjwvaWZyYW1lPg==

Nagellängen von 50 bis 100 Millimeter

Die Zahlen 90 und 100 stehen bei den beiden ansonsten funktionsgleichen Modellen der Paslode Streifennagler für die unterschiedliche Nagellänge. Beim IM90Xi Lithium liegt diese zwischen 50 und 90 Millimeter, beim IM100Xi Lithium zwischen 63 und 100 Millimeter. Angeboten werden die Paslode Streifenagler in einem Gerätekoffer mit Lithium-Akku, Ladegerät, Inbusschlüssel, Öl, Reinigungsspray, Sicherheitsbrille und Bedienungsanleitung.

Qualität: alle Komponenten werden in Europa hergestellt

Die Komponenten des Impulse® Systems werden in Europa nach höchsten Qualitätsstandards entwickelt: Gerät, Akku, Impulse® Gastechnologie und magazinierte Nägel. Paslode bietet das größte Sortiment an Befestigungsmitteln: drei verschiedene Nagelschäfte, fünf verschiedene Oberflächenvergütungen, acht verschiedene Nagellängen in drei Verpackungsgrößen. Die Paslode Nägel sind entsprechend des Eurocodes 5 und der Fachregeln für Befestigungen in den Nutzungsklassen 1, 2 und 3 geeignet.

Bild von zwei Dachdeckern, die Paslode Streifennagler benutzen
Leichter, handlicher und robuster: Der neue Paslode Streifennagler IM90Xi Lithium ist ein „Partner for life“.

Komplettgarantie über drei Jahre

Beste Qualität verbindet sich bei den Paslode Streifenaglern mit einem sehr guten Verhältnis von Preis und Leistung. Zudem sind für die Anwender auch die Kosten in Bezug auf den gesamten Lebenszyklus wichtig. Deshalb gewährt Paslode als Ausdruck des Qualitätsversprechens „Partner for life“ auf registrierte Produkte eine Komplettgarantie von drei Jahren. Damit entstehen keine zusätzlichen Kosten bei Reparatur- und Wartungsarbeiten sowie Verschleißteilen. Nach Ablauf der Garantie schließen sich zwei weitere Jahre Reparaturkostenschutz an.

Reparaturservice innerhalb von 48 Stunden

Auch der Service ist überzeugend: In aller Regel wird das Gerät innerhalb von 48 Stunden beim Hersteller in Deutschland repariert. Doch darum muss sich der Anwender erst einmal keinerlei Gedanken machen. Nach bisheriger Erfahrung des Herstellers kommen Paslode Streifennagler erst nach einer durchschnittlichen Betriebszeit von 50.000 Befestigungen, das entspricht 50 bis 70 Dächern, zum Service.

Artikel jetzt teilen!

Weitere Artikel

Produkte

UK-FIX: Alu-Unterkonstruktion für Balkone und Terrassen

Produkte

Warum sich energetische Dachsanierung 2022 erst recht lohnt

Newsletter-Anmeldung

DACH-Ticker

Positiver Trend im Dachdeckerhandwerk: Steigerung der Azubizahlen

Die aktuellen Zahlen zeigen einen erfreulichen Anstieg der Azubizahlen im Dachdeckerhandwerk. Derzeit erlernen 8490 junge Menschen diesen Beruf, was einem leichten Anstieg um 0,75 Prozent im Vergleich zum Vorjahr mit 8427 Auszubildenden entspricht. Rolf Fuhrmann, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des Zentralverbands des Deutschen Dachdeckerhandwerks (ZVDH), betont die positive Entwicklung trotz der allgemeinen Ausbildungssituation und intensiver Konkurrenz mit anderen Berufen.

7. Februar 2024

Holzhandel erzielt im Jahr 2023 deutlich weniger Umsatz

Das schwierige wirtschaftliche Umfeld verbunden mit einer sehr schwachen Baukonjunktur sorgten beim deutschen Holzhandel 2023 insgesamt für einen Umsatzrückgang von 15 Prozent. Teilweise ist dieser Umsatzrückgang aber auch weiter nachgebenden Preisen geschuldet. Die Jahresauswertung des monatlichen GD Holz Betriebsvergleiches zeigt deutlich, dass die schwachen Absatzmärkte im vergangenen Jahr voll auf die Umsatzentwicklung der Branche durchgeschlagen haben. Alle wichtigen Sortimente im Holzhandel sind von diesem Umsatzrückgang betroffen, am stärksten Schnittholz mit einem Umsatzrückgang von 24 Prozent.

2. Februar 2024

ifo Institut: Rentenalter an steigende Lebenserwartung koppeln

Das ifo Institut Dresden hat sich dafür ausgesprochen, das Rentenalter an die steigende Lebenserwartung zu koppeln. „Einige unserer Nachbarländer haben das bereits beschlossen, so die Niederlande, Schweden und Finnland“, sagt ifo-Rentenexperte Joachim Ragnitz. In den Niederlanden werde folgende Regel angewendet: Wenn die Menschen drei Jahre länger leben, müssen sie zwei Jahre länger arbeiten und bekommen ein Jahr länger Rente. Das Verhältnis von Rentnern zu Erwerbstätigen würde damit auch nach dem Jahr 2040 stabil bei rund 40 Prozent liegen und nicht auf fast 50 Prozent steigen, wie derzeit prognostiziert. 

16. Januar 2024

Beschäftigung auf Rekordniveau: Arbeitsmarkt zeigt sich 2023 widerstandsfähig

Im Dezember 2023 waren rund 2,6 Millionen Menschen arbeitslos. Im Vergleich zum November stieg die Arbeitslosenquote saisonbedingt um 0,1 Prozentpunkte auf 5,7 Prozent. Staatssekretärin Leonie Gebers, Bundesministerium für Arbeit und Soziales: „Erfreulich ist, dass die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung mit 35,1 Millionen im Oktober erneut einen Höchststand erreicht hat und die Nachfrage nach neuen MitarbeiterInnen im Dezember trotz weiterhin schwacher Konjunktur wieder leicht gestiegen ist. Der Arbeitsmarkt erweist sich als verlässlich und widerstandsfähig.“

8. Januar 2024

Dachdecker gilt als am wenigsten durch Künstliche Intelligenz gefährdeter Beruf

Die meisten Büroberufe halten viele Menschen nach einer repräsentativen Umfrage der Marktforscher von YouGov für akut gefährdet, durch Künstliche Intelligenz (KI) ersetzt zu werden. Besser sind die Zukunftsaussichten für die handwerklich geprägten Berufe, bei denen sich die menschliche Komponente nur sehr schwer ersetzen lässt. Den Beruf des Schreiners halten 64 Prozent der Befragten für wenig oder gar nicht gefährdet, 65 Prozent den Beruf Maler und für den Beruf Dachdecker sehen gar 71 Prozent der Befragten wenig oder gar keine Gefahr.

21. Dezember 2023

Mayener Meisterwoche 2024 mit aktuellen Themen

In Mayen werden vom 24.-26. Januar 2024 wieder Tür und Tor für die Mayener Meisterwoche (MMW) geöffnet. Das Programm lässt keine Wünsche offen und beleuchtet die aktuellen Themen der Zeit: Neben wichtigen Neuerungen im Fachregelwerk geht es um Schadensfälle bei PV-Anlagen, die Möglichkeiten und Grenzen einer 4-Tage-Woche in Dachdeckerbetrieben, aber auch Cybersicherheit und KI im Handwerk versprechen interessante Einsichten. Ein Blick in das Programm lohnt auf jeden Fall.

15. Dezember 2023

Neues Führungs-Duo bei Velux Deutschland

Mit sofortiger Wirkung übernehmen Silke Stehr als Sprecherin der Geschäftsführung und Matthias Mager als Geschäftsführer Vertrieb die Leitung von Velux Deutschland. Jacob Madsen, bisheriger Geschäftsführer, wechselt als Executive Vice President Region North Europe in das Top-Management der Velux Gruppe. „Silke und Matthias haben viel Markt- und Branchen-Erfahrung und gestalten Velux schon lange erfolgreich mit,“ erklärt Madsen. „Gemeinsam werden wir unser Qualitätsversprechen, die enge Zusammenarbeit mit den Partnerbetrieben im Fachhandel und Handwerk und die starke Position des Unternehmens weiter ausbauen.“

4. Dezember 2023

Auftragszahlen im Wohnungsbau gehen weiter abwärts

„Seit mehr als einem Jahr verzeichnen wir nun schon negative Zahlen bei Baugenehmigungen und Auftragseingängen im Wohnungsbau. Von Januar bis September wurden fast 77.000 Wohneinheiten weniger genehmigt als im Vorjahreszeitraum. Die Order sind im September um real 15 Prozent zurückgegangen“, so Felix Pakleppa, Hauptgeschäftsführer Zentralverband Deutsches Baugewerbe. Der Der Wohnungsbau brauche neben dem beim Kanzlergipfel verabschiedeten 14-Punkte-Plan kurzfristige Hilfe, sonst werde der Einbruch noch dramatischer.

24. November 2023

ifo Institut: Auftragsstornierungen im Wohnungsbau erreichen neuen Höchststand  

Die Stornierungswelle im Wohnungsbau reißt nicht ab. Im Oktober meldeten 22,2 Prozent der Unternehmen gestrichene Projekte, im Vormonat waren es 21,4 Prozent. „Es wird immer schlimmer, mehr und mehr Projekte scheitern am gestiegenen Zinsniveau und den teuren Baupreisen“, sagt Klaus Wohlrabe, Leiter der ifo Umfragen. „Das Neugeschäft im Wohnungsbau ist weiterhin sehr schwach, die Auftragsbestände der Firmen schmelzen ab.“ 

15. November 2023

ifo Institut: Wirtschaftsleistung 2023 schrumpft um 0,4 Prozent

Das ifo Institut hat seine Konjunkturprognose bestätigt. Demnach wird die deutsche Wirtschaftsleistung 2023 um 0,4 Prozent schrumpfen. Im kommenden Jahr wird sie dann um 1,4 Prozent steigen, aber 0,1 Prozentpunkte weniger als bislang gedacht. Im Jahre 2025 wird das Wachstum 1,2 Prozent betragen. „Anders als bislang erwartet dürfte die Erholung in der zweiten Jahreshälfte 2023 ausbleiben. Die Abkühlung setzt sich fort, in nahezu allen Branchen steht die Tendenz auf Flaute“, sagt ifo-Konjunkturchef Timo Wollmershäuser. 

8. September 2023