Daniel Schnetkamp macht Dachdecker-Lehre in Rekordzeit

DACH-Ticker

Bundeskartellamt genehmigt Übernahme von Creaton durch Wienerberger

Das Bundeskartellamt hat das Vorhaben der Wienerberger AG, Wien, Österreich, sämtliche Anteile an der Terreal Holding S.A.S, Suresnes, Frankreich, zu erwerben, freigegeben. Andreas Mundt, Präsident des Bundeskartellamtes: „Durch das Zusammenschlussvorhaben werden künftig die bekannten Dachziegel-Marken „Creaton“ und „Koramic“ von ein und demselben Unternehmen angeboten. Wienerberger wird zum größten Anbieter für Tondachziegel in Deutschland. Wir haben den Fall daher intensiv ermittelt. Letztlich zeigte sich, dass auch nach dem Zusammenschluss ein hinreichender Wettbewerbsdruck durch andere Unternehmen bestehen bleibt und die Verbraucherinnen und Verbraucher weiterhin ausreichend Ausweichalternativen haben.“

25. Januar 2023

Genehmigungen für Neubau von Wohnungen im November 2022 stark rückläufig

Die Zahl genehmigter Wohnungen ist von Januar bis November 2022 um 5,7 Prozent auf 321 757 Wohnungen gesunken. Besonders stark rückläufig ist die Entwicklung beim Neubau von Einfamilienhäusern mit einem Minus von 15,9 Prozent. Im November 2022 wurde in Deutschland der Bau von 24 304 Wohnungen genehmigt. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, waren das 4 716 oder 16,3 Prozent Baugenehmigungen weniger als im November 2021. Besser sieht es bei der Schaffung von neuen Wohnungen in bestehenden Gebäuden aus.

20. Januar 2023

Bruttoinlandsprodukt im Jahr 2022 um 1,9 Prozent gestiegen

Deutsche Wirtschaft erholt sich trotz schwieriger Rahmenbedingungen. Das preisbereinigte Bruttoinlandsprodukt (BIP) war im Jahr 2022 nach ersten Berechnungen des Statistischen Bundesamtes um 1,9 Prozent höher als im Vorjahr. „Die gesamtwirtschaftliche Lage in Deutschland war im Jahr 2022 geprägt von den Folgen des Kriegs in der Ukraine wie den extremen Energiepreiserhöhungen“, sagte Präsidentin Ruth Brand. „Hinzu kamen verschärfte Material- und Lieferengpässe, massiv steigende Preise beispielsweise für Nahrungsmittel sowie der Fachkräftemangel.“

13. Januar 2023

Stabiler Arbeitsmarkt zum Jahresende 2022

Arbeitsmarkt: Im Dezember 2022 waren rund 2,45 Millionen Menschen arbeitslos. Damit stieg die Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Vormonat November saisonbedingt um knapp 20.000 Personen. Die Arbeitslosenquote stieg um 0,1 Prozentpunkte auf 5,4 Prozent. Saisonbereinigt sank die Arbeitslosigkeit leicht um 13.000 Personen. Die Arbeitslosigkeit lag im Dezember 2022 um 124.000 höher als im Dezember 2021. Dies liegt an der Erfassung ukrainischer Schutzsuchender in den Jobcentern. Ohne sie läge die Arbeitslosigkeit unter dem Vorjahresniveau. Im Dezember waren 185.000 ukrainische Staatsangehörige arbeitslos gemeldet.

10. Januar 2023

Wienerberger will Creaton übernehmen

Wienerberger hat die geplante Übernahme der Creaton GmbH unter Vorbehalt der Genehmigung der zuständigen Wettbewerbsbehörden angekündigt. Die acht deutschen Creaton-Produktionsstandorte mit rund 800 Beschäftigten in Bayern, Thüringen, Sachsen und Nordrhein-Westfalen sollen in die Wienerberger übergehen. Künftig sollen dann über 2.200 Beschäftigte an 25 Produktionsstandorten unter einem Dach wirken. Jürgen Habenbacher, Geschäftsführer Wienerberger GmbH: „Die geplante Zusammenführung ermöglicht es, die deutschland- und europaweite Marktdurchdringung im Bereich Dachziegel weiter zu stärken sowie mit Dachsteinen und Photovoltaik zu erweitern.“

21. Dezember 2022

Katrin Detring-Pomplun als beste Ausbilderin im Handwerk 2022 ausgezeichnet

Katrin Detring-Pomplun, Dachdeckermeisterin und Geschäftsführerin der Friedrich Schmidt Bedachungs GmbH aus Bremen, ist jetzt für ihre innovativen Qualifikationskonzepte und Ausbildungspartnerschaften mit dem „Heribert-Späth-Preis für besondere Ausbildungsleistungen im Handwerk“ 2022 ausgezeichnet worden. Der seit 1997 jedes Jahr vergebene Preis ist mit 3000 Euro dotiert.

16. Dezember 2022

DE Süd erster Vertriebspartner für Solardachziegel von Meyer Burger

Die Meyer Burger Technology AG gibt im Rahmen der Pilotphase ihres Solardachziegels Meyer Burger Tile ihren ersten Vertriebspartner aus dem Bedachungsfachhandel bekannt. Ab sofort betreut Dachdecker-Einkauf Süd eG (DE Süd) die ersten Pilotprojekte und setzt diese gemeinsam mit ihren Kunden aus dem Dachdeckerhandwerk um. Die Solardachziegel stammen aus der Pilotproduktion von Meyer Burger und enthalten Hochleistungs-Solarzellen aus der Fertigung in Thalheim (Stadt Bitterfeld-Wolfen). „Wir freuen uns, dass wir als Vertriebspartner für die Produkteinführung gemeinsam mit Meyer Burger dem Handwerk ein so innovatives Produkt zur Verfügung stellen können“, sagt Björn Augustin, geschäftsführender Vorstand der DE Süd.

9. Dezember 2022

Dachdeckermeister Jörg Dittrich ist neuer ZDH-Präsident

Der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) hat gestern in Augsburg Jörg Dittrich (53) mit überwältigender Mehrheit zum neuen Präsidenten gewählt. Damit steht nun ab 1. Januar 2023 ein Dachdeckermeister der Spitzenorganisation der Wirtschaft vor. Der bisherige ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer ist nach neun Jahren Amtszeit nicht mehr angetreten.

Tarifeinigung im Dachdeckerhandwerk

Nach langwierigen und kontroversen Verhandlungen haben sich die Tarifvertragsparteien des Dachdeckerhandwerks auf einen zukunftsweisenden Tarifkompromiss verständigt. Der Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks und die IG Bau vereinbarten, dass die Löhne und Gehälter für die rund 100.000 Beschäftigten zum 1. November 2022 um 5,0 Prozent und zum 1. Oktober 2023 um weitere 3,0 Prozent angehoben werden. Zusätzlich erhalten die Beschäftigten einen Ausgleich für die gestiegenen Lebenshaltungskosten in Form einer steuer- und sozialabgabenfreien Inflationsprämie in Höhe von 950 Euro, zahlbar in zwei gleichen Raten im Frühjahr 2023 und 2024.

3. November 2022

Nelskamp nimmt Dachziegelproduktion wieder auf

Gut vier Wochen produzierte Nelskamp keine Dachziegel. Den Produktionsstopp hatte das Unternehmen nach eigenen Angaben wegen der untragbaren Energiepreisexplosion Anfang September verhängt. Jetzt werden die Brennöfen an den Standorten Groß-Ammensleben (Sachsen Anhalt), Unsleben (Bayern) und  Schermbeck (NRW) wieder angefahren. „Die immer noch stark überhöhten Energiepreise erfordern jedoch eine bis Jahresende befristete Preisanpassung, die auf den Rechnungen separat ausgewiesen wird“, teilte Nelskamp in einer Pressemeldung mit.

21. Oktober 2022

Daniel Schnetkamp macht Dachdecker-Lehre in Rekordzeit

20. Juli 2021

 · Bernd Götting

Man kann es seit Jahren in vielen Medien hören und lesen: Schulabgänger wollen am liebsten studieren oder in Berufen arbeiten, in denen es warm, trocken und sauber zugeht. Doch es gibt sie immer öfter: Junge Leute, die für das Handwerk brennen und außergewöhnliche Leistungen vollbringen. Einer von ihnen ist der Löninger Daniel Schnetkamp, der 2019 bei der Heinrich Tewes Dachdeckereibetrieb GmbH in Lindern im Landkreis Cloppenburg, Mitglied der Dachdecker-Einkauf Nordwest eG, eine Ausbildung begann.

Bild von Daniel Schnetkamp auf dem Dach
Schnell hoch hinaus ging es bislang als Dachdecker für Daniel Schnetkamp. (alle Fotos: Tewes, Titelfoto: Bernd Götting, OM)

Geld für eine Reise: Abiturient geht als Helfer aufs Dach

Zunächst wollte der Abiturient eigentlich reisen, doch daraus wurde nichts. Und dann brauchte Daniel Schnetkamp einen kleinen Überbrückungsjob für sieben Wochen, den er bei den Dachdeckern in Lindern fand. Die Arbeit als Handlanger dort machte ihn neugierig und er wurde von den Gebrüdern Michael und Christian Tewes eingeladen, eine reelle Ausbildung zu beginnen. Und damit begann ein kurzer und intensiver Lebensabschnitt, der mit einer rekordverdächtigen Leistung endete.

Bild von Daniel Schnetkamp auf dem Dach
Hat richtig Spaß bei der abwechslungsreichen Arbeit auf den Dächern: Daniel Schnetkamp.

Tolles Umfeld und unterstützende Chefs

Als Daniel Schnetkamp den Lehrvertrag unterzeichnete, war er schon vielen der 17 Kollegen im Betrieb bekannt. „Ich habe hier ein tolles Umfeld gefunden und bin von fast jedem Kollegen gefördert worden“, berichtet der junge Geselle rückblickend. „Wir haben ihn aber auch ordentlich gefordert, nachdem wir sein Talent erkannt hatten“, entgegnen seine Ausbilder Michael und Christian Tewes grinsend, wohl wissend um so manchen Samstag, der für Unterweisungen genutzt wurde. Ganz gut kann sich Daniel noch an die ersten Tage erinnern: „Mir taten vom Laufen und Klettern zuerst alle Knochen weh. Und jeden Abend habe ich zu Hause den Kühlschrank leergefuttert.“ Schließlich war er vorher „nur“ Schüler gewesen und hatte zu Hause hier und da gebastelt und gewerkelt, aber nie schwer gearbeitet.

Begeistert von der abwechslungsreichen Arbeit

Bild von Daniel Schnetkamp auf dem Dach
Arbeiten am Dachfirst: Daniel Schnetkamp.

Umso mehr staunte er anschließend über sich selbst. Sein Körper wurde kräftiger, die Kondition wuchs und die abwechslungsreiche Arbeit der Dachdecker in der Firma Tewes fesselte ihn mehr und mehr. „Das ist hier sehr vorteilhaft, weil wir die unterschiedlichsten Bauten eindecken und auch mit verschiedenen Werkstoffen arbeiten. Sogar historische Dächer werden von uns bearbeitet“, beschreibt Schnetkamp die Lehrzeit.

Seine handwerklichen Fertigkeiten entwickelten sich schnell und gut, und die Arbeit in der Höhe macht ihm nichts aus, so dass er recht bald in die verschiedenen Teams integriert werden konnte. Stets bewahrte er sich aber den Respekt vor den Risiken seines Berufs und vor den Erfahrungen der älteren Gesellen.

Bild von Daniel Schnetkamp auf dem Dach
Abwechslung: Arbeitet auch gerne auf historischen Dächern, Daniel Schnetkamp.

Daniel Schnetkamp schließt alle Lehrgänge als Primus ab

Auch in der Berufsschule lief es reibungslos. In der Allgemeinbildung hatte er durch sein Abitur einen enormen Vorsprung, sodass die Lehre von vornherein auf zwei Jahre verkürzt wurde. Zwischendurch packte ihn der Ehrgeiz und er besorgte sich die gebrauchten Bücher der älteren Jahrgänge und vertiefte dabei sein Wissen. Und bei den überbetrieblichen Unterweisungen im Ausbildungszentrum St. Andreasberg fiel Daniel Schnetkamp recht bald durch seine überdurchschnittlichen Leistungen auf. Sämtliche Lehrgänge konnte er hier als Bester abschließen und so einigten sich alle beteiligen Parteien recht bald darauf, eine weitere Verkürzung der Lehrzeit zu beantragen.

Bild von Daniel Schnetkamp auf dem Dach
Nach einem Jahr die Zwischenprüfung, drei Monate später die Gesellenprüfung: Daniel Schnetkamp bleibt nach der Rekordzeit seiner Ausbildung bodenständig und will weiter lernen.

Schon nach einem Jahr ging’s in die Zwischenprüfung

Kaum war ein Jahr vergangen, lag auch schon die Einladung für die Zwischenprüfung auf dem Tisch. Das Ergebnis wurde sorgfältig analysiert und alle erkannten Schwachpunkte gezielt abgearbeitet. Schon drei Monate später, also 15 Monate nach Beginn der Lehre, stand die Gesellenprüfung auf dem Programm. Gut vorbereitet legte er alle Prüfungen mit erstklassigen Noten ab und erhielt am Ende sogar das begehrte Diplom für seine „hervorragenden Leistungen“. „Meine Familie war natürlich mega stolz, und auch hier in der Firma waren alle begeistert“, freut sich der Löninger Dachdeckergeselle.

Bild von Daniel Schnetkamp mit seinen Auszeichnungen
Daniel Schnetkamp erhielt am Ende sogar das begehrte Diplom für seine „hervorragenden Leistungen“.

Viele Aufstiegsmöglichkeiten in der Zukunft

Dennoch gibt er sich bescheiden: „Das Ergebnis wäre ohne Familie, Betrieb und Kollegen nicht möglich gewesen“, verweist er vorbildlich auf sein soziales Umfeld. In der Zukunft stehen dem talentierten Daniel Schnetkamp, der in der Freizeit gerne fotografiert und Ergebnisse auf Instagram zeigt, viele Möglichkeiten offen, von der Meisterschule über das Studium bin hin zu zahlreichen Weiterbildungen. Und die für 2019 geplante Reise will er auch noch nachholen. Vielleicht werden daraus sogar echte Wanderjahre. Derweil googeln seine Chefs nach der schnellsten und erfolgreichsten Lehre im deutschen Handwerk. Der Titel könnte nach Lindern gehen – an Daniel Schnetkamp.

Sie interessieren sich für das Thema Dachdecker werden? Dann lesen Sie unsere Story über den jungen Dachdecker Maurice Odendahl, der erfolgreich Werbung auf TikTok macht.

Artikel jetzt teilen!

Weitere Artikel

Newsletter-Anmeldung