Drei auf einen Streich: VELUX Lichtlösung „3 in1“

DACH-Ticker

Bauder wird neuer Anteilseigner bei Sita

Mit einem gleichberechtigten Anteil von 33 Prozent steigt das Stuttgarter Familienunternehmen Bauder, vorbehaltlich der Zustimmung des Kartellamts, als dritter Gesellschafter beim Dachentwässerungs-Spezialisten Sita ein. Mit dieser neuen strategischen Partnerschaft wollen die beiden Unternehmen ihre bereits heute enge und erfolgreiche Zusammenarbeit weiter intensivieren.

18. Januar 2022

BMI baut Kunststoffbahnen-Produktion aus

Mit einer Investition in zweistelliger Millionenhöhe erweitert die BMI Gruppe bis 2024 die Produktionskapazitäten für den deutschen Markt, um der wachsenden Nachfrage nach Kunststoffbahnen gerecht zu werden. BMI strebt damit langfristig die Marktführerschaft in diesem Segment an. Mit den Marken Cosmofin, Tectofin und Wolfin ist die deutsche BMI Gruppe einer der großen Anbieter von Abdichtungsbahnen aus Kunststoff in Deutschland. Die Produkte der ehemaligen Wolfin Bautechnik GmbH, die mittlerweile in der BMI Flachdachsysteme GmbH aufgegangen ist, gehören zu den führenden Kunststoffbahnen am deutschen Markt.

17. Januar 2022

Bruttoinlandsprodukt im Jahr 2021 um 2,7 Prozent gestiegen

Das preisbereinigte Bruttoinlandsprodukt war im Jahr 2021 nach ersten Berechnungen des Statistischen Bundesamtes um 2,7 Prozent höher als im Jahr 2020. „Die konjunkturelle Entwicklung war auch im Jahr 2021 stark abhängig vom Corona- Infektionsgeschehen und den damit einhergehenden Schutzmaßnahmen“, sagte Dr. Georg Thiel, Präsident des Statistischen Bundesamtes. „Trotz der andauernden Pandemiesituation und zunehmender Liefer- und Materialengpässe konnte sich die deutsche Wirtschaft nach dem Einbruch im Vorjahr erholen, wenngleich die Wirtschaftsleistung das Vorkrisenniveau noch nicht wieder erreicht hat“, so Thiel weiter. Im Vergleich zum Jahr 2019, dem Jahr vor Beginn der Corona-Pandemie, war das BIP 2021 noch um zwei Prozent niedriger.

14. Januar 2022

Materialengpässe am Bau gehen langsam zurück

Die Materialengpässe auf den deutschen Baustellen haben sich zum Jahresende leicht gebessert. Auf dem Hochbau haben im Dezember noch 31,3 Prozent der Unternehmen Lieferprobleme erlebt, im Vormonat waren es 34,5 Prozent. Das geht aus einer Umfrage des ifo Instituts hervor. „Trotz der aktuellen Verbesserungen bleibt die Lage angespannt. Die Werte sind im langfristigen Vergleich immer noch außergewöhnlich hoch“, sagt ifo Forscher Felix Leiss. Bei Holz und bei Stahl zeichnet sich eine gewisse Entspannung ab, dennoch wurden in beiden Fällen noch Engpässe gemeldet. Dämmmaterial und (andere) Kunststoffprodukte bleiben problematisch. „Die erheblich gestiegenen Materialpreise setzten die Bauunternehmen zusätzlich unter Druck. Insbesondere auf dem Hochbau planen die Betriebe, die Kosten in den kommenden Monaten an die Bauherren weiterzugeben“, ergänzt Leiss.

9. Januar 2022

Im Oktober wurden 29.597 Wohnungen genehmigt

Im Oktober 2021 wurde in Deutschland der Bau von 29.597 Wohnungen genehmigt. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, waren das saison- und kalenderbereinigt 3,2 Prozent weniger als im September 2021. Dennoch gab es im Zeitraum von Januar bis Oktober 2021 4,2 Prozent mehr Baugenehmigungen als im Vorjahreszeitraum.

17. Dezember 2021

Messe Dach+Holz auf Juli 2022 verschoben

Die Branchenleitmesse Dach+Holz International findet nicht wie ursprünglich geplant im Februar 2022 in Köln statt. Das Andauern der Coronapandemie sowie unkalkulierbare Rahmenbedingungen für die Durchführung von Messen seitens der Politik machen eine verlässliche Planung unmöglich. Daher hat sich der Veranstalter gemeinsam mit den Trägerverbänden der Messe einstimmig für eine Verlegung auf den 5. bis 8.Juli 2022 entschieden.

9. Dezember 2021

Arbeitsmarkt sicher durch den Winter zu bringen

„Der Arbeitsmarkt ist bislang gut durch die Corona-Pandemie gekommen. Die Novemberzahlen belegen erneut, dass wir die Folgen dieser tiefen wirtschaftlichen Krise nach und nach überwinden“, erklärt Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD). Im November ist die Arbeitslosenquote weiter leicht gesunken und liegt jetzt bei 5,1 Prozent. Insgesamt sind damit 2,3 Millionen Menschen arbeitslos, 60.000 weniger als im Vormonat. Selbst saisonbereinigt ist ihre Zahl immer noch um 34.000 gesunken. Bis September ist außerdem die Inanspruchnahme des Kurzarbeitergelds auf 751.000 Personen gesunken. Auch die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung hat sich in den vergangenen Monaten sehr gut entwickelt. Sie lag im September bei 34,3 Millionen Beschäftigten.

6. Dezember 2021

Kalzip: Neuerung in der Geschäftsführung

Andrew Leach hat Anfang Dezember den Posten des CEO der Kalzip GmbH, Koblenz, übernommen. Der gebürtige Brite ist seit vielen Jahren in der Branche und bei Kalzip tätig, unter anderem in verschiedenen Führungspositionen in Sales und Marketing auf internationaler Ebene. In seiner neuen Funktion leitet er das Unternehmen in Deutschland federführend und tritt damit die Nachfolge von Frank Krauskopf an, der sein Mandat als Geschäftsführer niederlegt. Gemeinsam mit Peter Brechtelsbauer, der bereits seit März 2018 als CEO bei Kalzip tätig ist, wird Leach in der Geschäftsführung agieren.

2. Dezember 2021

Stephan Hettwer wird neuer Vertriebschef bei Roto

Stephan Hettwer (Foto Mitte) übernimmt ab Januar 2021 als Direktor Kunden und Märkte und Geschäftsführer in Personalunion die direkte Verantwortung der deutschen Vertriebsorganisation von Roto. Er folgt auf Markus Röser, der Roto als Geschäftsführer Deutschland, zum Jahresende 2021 verlässt. An Hettwer berichtet künftig eine Doppelspitze aus langjährigen Mitarbeitern. Yann Lesage, bisher Vertriebsleiter West, übernimmt die Position als Vertriebsleiter Außendienst. Vertriebsleiter Innendienst bleibt Thomas Schoch.

15. November 2021

Gutex baut neues Werk für Holzfaserdämmplatten

Ab September 2023 will Gutex im Gewerbepark Breisgau, 30 Kilometer südlich von Freiburg, ökologische Holzfaserdämmplatten aus regionalem Nadelholz herstellen. Insgesamt investiert der Hersteller laut einer Pressemeldung auf sechs Hektar Fläche über 100 Millionen Euro und schafft zum Start der Produktion rund 60 neue Arbeitsplätze. Bei Vollauslastung der Anlage sollen es mindestens 120 sein. Das Werk werde ganzjährig im 3-Schichtbetrieb gefahren werden. Die geplante Trockenanlage besitzt eine Produktionskapazität von bis zu 4.800 Kubikmeter am Tag.

12. November 2021

Zwei bewegliche und ein feststehender Flügel bilden die Lichtlösung „3 in 1“. Es zeigt sich als optisch geschlossene Einheit und wird auch beim Einbau im gemeinsamen Rahmen als Einheit behandelt. Foto: Velux Deutschland GmbH

Drei auf einen Streich: VELUX Lichtlösung „3 in1“

21. September 2021

 · Knut Köstergarten

Großzügige Tageslichtlösungen mit mehreren Dachfenstern sind bei Privatkunden stark im Kommen beim Ausbau oder der Sanierung von Dachräumen. Für den Dachhandwerker bedeuteten mehrere Fenster allerdings bisher auch einen höheren Montageaufwand und nicht selten eine knifflige Detailplanung bei der Verteilung der Fenster im Raum oder in der Dachfläche. Mit diesem Zusatzaufwand macht die VELUX Lichtlösung „3 in 1“ jetzt Schluss. Lesen Sie hier einen ausführlichen Einbaubericht.

Bild von Velux Lichtlösung "3in1" im Paket
Schon im Karton eine Einheit: Die Velux Lichtlösung „3 in 1“ bei der Anlieferung. Zusätzlich werden der Eindeckrahmen und die Anschlussprodukte in einem weiteren Karton geliefert. (Alle Foto: Velux Deutschland GmbH)

VELUX Lichtlösung „3 in1“ sorgt für Panoramablick

Sie kombiniert drei Dachfenster in einem großen Rahmenelement, wird dabei aber wie ein einziges Dachfenster bestellt, geliefert und eingebaut. Der Endkunde erhält auf diese Weise eine beeindruckende Tageslichtfläche aus drei Fenstern der Größe FK06 mit klassischem Fensterflügelmaß von 66 x 118 Zentimeter. Anders als drei Einzelfenster nebeneinander sind sie nur durch sehr schlanke Profile voneinander getrennt und ermöglichen so einen weitgehend ungestörten Panoramablick. Während das mittlere Fensterelement bei der VELUX Lichtlösung „3 in1“ feststehend ist, lassen sich die beiden äußeren Flügel öffnen. So kann wie gewohnt gelüftet oder auch an das geöffnete Fenster herangetreten werden.

Bild vom Einbau Velux Lichtlösung "3in1"
Der Dachausschnitt wird nach den auf dem Karton angegebenen Maßen hergestellt.

Beim Einbau ins Dach funktionieren die drei Fenster der VELUX Lichtlösung „3 in 1“ wie ein einziges großes: Es gibt nur eine Dachöffnung, in der mit nur einem Blendrahmen sowie den vertrauten Dämm- und Anschlusselementen gearbeitet wird. Die Arbeitsschritte entsprechen dadurch weitgehend den von Einzelfenstern gewohnten Abläufen.

Bild vom Einbau Velux Lichtlösung "3in1"
Der „3 in 1“-Gedanke zeigt sich schon beim ersten Montageschritt. Für die künftigen drei Fenster muss nur ein Dämm- und Anschlussrahmen montiert werden.

Perfekt positioniert

Benötigt wird eine Dachöffnung von 1.900 Millimeter Höhe und 1.225 Millimeter Breite, für die je nach Bauweise des Dachstuhls eventuell Auswechslungen herzustellen sind. Die Oberkante der Dachöffnung wird in bewährter Weise bei mindestens 1,85 Meter, besser aber bei zwei Meter über Fußboden angeordnet. Erster Arbeitsschritt ist das Einsetzen des Velux BDX Dämm- und Anschlussrahmens in die vorbereitete Dachöffnung. Es folgt der Fensterrahmen, für dessen Transport und Einbau die beiden äußeren und  beweglichen Flügel ausgehängt werden. Das schafft zum einen ausreichende Montagefreiheit und reduziert zum anderen das zu bewegende Gewicht.

Bild vom Einbau Velux Lichtlösung "3in1"
Der Transport durch das Treppenhaus ist möglich, kann aber knifflig werden. Kräfteschonender ist die Verwendung eines Krans in Kombination mit der Velux Hebevorrichtung.

Sofern ein Kran auf der Baustelle vorhanden ist, empfiehlt sich für einen rückenschonenderen Transport der Einsatz der Velux Hebevorrichtung. Nach der Positionierung des Fensterrahmens und seiner vorläufigen Fixierung können die beiden äußeren Flügel vorübergehend wieder eingehängt werden, um von innen die exakte Rechtwinkligkeit des Elements zu überprüfen und gegebenenfalls nachzujustieren. Gerade bei hochwertigen Lösungen wie der VELUX Lichtlösung „3 in 1“ sollte auf die technische und optische Präzision allergrößter Wert gelegt werden.

Bild vom Einbau Velux Lichtlösung "3in1"
Nach dem genauen Positionieren des Fensterrahmens im Dachausschnitt wird wie gewohnt die Velux BFX Anschlussschürze am Dachfenster verklebt und auf der Lattung mit Tackerklammern befestigt.

Gemeinsamer Anschluss aller Fenster

Am endgültig befestigten Fensterrahmen und bei wieder ausgehängten äußeren Flügeln lassen sich dann die Velux BFX Anschlussschürze am Dachfenster verkleben und auf der Lattung mit Tackerklammern befestigen sowie anschließend die Wasserableitrinne aus dem Velux Dämm- und Anschlussset anbringen. Es folgen das Eindeckrahmenunterteil inklusive seiner Aluminiumschürze sowie am oberen Ende die Montage der Blendrahmen-Abdeckbleche.

Bild vom Einbau Velux Lichtlösung "3in1"
Auch das Velux Dämm- und Anschlussset ist auf die besondere Größe der „3 in 1“-Lösung abgestimmt, hier beispielsweise die gemeinsame Wasserableitrinne für alle drei Fenster bei der Montage.

Zeitgewinn durch weniger Montageschritte

In dieser Arbeitsphase zeigen sich der Zeitgewinn und die handwerklichen Vorteile der VELUX Lichtlösung „3 in 1“ besonders deutlich. Denn die Anschlusselemente wie BDX und BFX oder auch die Schürze sind auf die besondere Größe des Elements abgestimmt. Sie erfordern jeweils nur einen Montageschritt, mit dem aber praktisch drei Fenster gleichzeitig fachgerecht und sicher angeschlossen werden. Ähnliches gilt später bei der bauseitigen Herstellung der Innenverkleidung. Bei dieser entsteht mit nur vier Teilen oben, unten und an den beiden Seiten eine einheitliche gemeinsame Fensterlaibung. Für den luft- und dampfdichten Innenanschluss steht die vertraute Dampfsperrschürze BBX zur Verfügung.

Bild vom Einbau Velux Lichtlösung "3in1"
Durchgehende Eindeckrahmenteile, im Bild das Unterteil und seine Aluminiumschürze, beschleunigen die Montage und lassen die drei Fenster auch optisch wie ein in sich geschlossenes Bauelemente wirken.

Mehr Wert bei weniger Aufwand

Auf der Außenseite wird in gewohnter Weise die Dachdeckung angearbeitet, bevor die beiden äußeren Fenster wieder eingehängt werden können. Um den Lichteinfall durch die großzügigen Fensterflächen nach Bedarf regulieren zu können, lässt sich die neue Lichtlösung mit allen innenliegenden Velux Sonnenschutz-Produkten ausrüsten. Die Drei-Scheiben-Verglasung Energie Plus mit Anti-Tau-Effekt sorgt im Winter für ein behagliches Raumklima und eine Aussicht ohne beschlagene Fenster.

Bild vom Einbau Velux Lichtlösung "3in1"
Die ausgehängten äußeren Fensterflügel erlauben ein bequemes Arbeiten, hier bei der Montage der Blendrahmen-Abdeckbleche.

Der Nutzer profitiert also von zeitgemäßer Energieeffizienz und modernem Komfort, wie er das bei einer hochwertigen Lichtlösung erwartet. Der Dachhandwerker hingegen kann diese Wertigkeit und das „Upgrade“ vom normalen Wohnraum hin zum großzügigen Studiogefühl anbieten, ohne dass das Mehr an Licht und der betriebswirtschaftliche Mehrwert durch einen Mehraufwand bei der Montage wieder verloren gehen.

Vorbereitet für neue DIN-Norm Tageslicht

YouTube

By loading the video, you agree to YouTube’s privacy policy.
Learn more

Load video

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iTmV1ZSBUYWdlc2xpY2h0bm9ybSBESU4gRU4gMTcwMzcgfCBWRUxVWCIgd2lkdGg9IjY0MCIgaGVpZ2h0PSIzNjAiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvQUNSendIcmQ0X0k/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvdz0iYWNjZWxlcm9tZXRlcjsgYXV0b3BsYXk7IGNsaXBib2FyZC13cml0ZTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBneXJvc2NvcGU7IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPjwvaWZyYW1lPg==

Die VELUX Lichtlösung „3 in 1“ erweitert zudem die Möglichkeiten zur Erfüllung der neuen DIN EN 17037 Tageslicht in Gebäuden. Diese gibt im Unterschied zu den Landesbauordnungen nicht mehr starre Fenstergrößen vor, sondern orientiert sich an tatsächlichen Belichtungsstärken. Wie erste Beispielrechnungen zeigen, werden für die Einhaltung der neuen DIN-Norm in der Regel Fensterflächen von etwa 20 bis 25 Prozent der Grundfläche des Raums benötigt. Mit der neuen Tageslichtlösung des Dachfensterspezialisten Velux lässt sich dieser Wert in vielen Situationen deutlich einfacher erreichen als beim Einbau von mehreren einzelnen Fenstern.

Bild vom Einbau Velux Lichtlösung "3in1"
Mit dem Anarbeiten der Dachdeckung und Einhängen der Fensterflügel ist die Montage auf der Außenseite beendet.

Sie interessieren sich für Produkte aus der Industrie? Dann schauen Sie mal in unsere Rubrik Produkte.

Artikel jetzt teilen!

Weitere Artikel

Produkte

Absturzsicherung digital planen: Lock Book von ABS Safety

Produkte

Schiefer ähnlich Ziegel: Rathscheck Schiefer-Systemdeckung neu

Newsletter-Anmeldung