0 Ergebnisse in 0 Katagorien

Absturzgefahren sind das größte Problem

2018.06.15 Knut Koestergarten • Lesezeit 2’

Bei der BG Bau sitzen die unabhängigen Experten für Arbeitssicherheit. Hier kommentiert Professor Marco Einhaus für DACH\LIVE das wichtige Thema. Er erläutert, wie Betriebe die Gesundheit der Mitarbeiter schützen können und was die BG Bau an Unterstützung bietet.

„Der Stand auf der DACH+HOLZ 2018 in Köln war aus unserer Sicht ein großer Erfolg. Wir konnten vielen Besuchern Sicherungssysteme und clevere innovative Produkte für die Sicherheit auf dem Dach zeigen, die die Arbeit sicherer machen und erleichtern können. Die Resonanz war äußerst positiv; ich habe viele begeisterte Menschen getroffen, denen das Thema Arbeits- und Gesundheitsschutz in ihrem Arbeitsalltag wichtig ist.

Im Zimmerer- und Dachdeckerhandwerk sind Absturzgefahren und der Umgang damit das größte Problem. Das betrifft den Absturz von Leitern, aber auch den Absturz nach innen und außen vom Dach bzw. vom Dachstuhl. Darum wurde die leichte Plattformleiter als Alternative entwickelt, die wir inzwischen über die Arbeitsschutzprämien der BG BAU fördern.

Absturzschutzsysteme von Praktikern für Praktiker

Grundsätzlich haben bauliche und technische Maßnahmen zum Schutz gegen Absturz Vorrang vor organisatorischen und persönlichen Schutzmaßnahmen. Bei Zimmerer- oder Holzbauarbeiten treten jedoch oft akute Absturzgefährdungen bei kurzzeitig andauernden Bauzwischenzuständen auf. Hier waren Absturzsicherungen nur sehr umständlich einzurichten, was in der Praxis dazu geführt hat, dass gar keine Sicherungen benutzt wurden. Die Folgen sind entsprechend, wir hatten oft tödliche Unfälle zu verzeichnen.

Die Absturzschutzsysteme wurden mit den Unternehmen bei runden Tischen des Zimmerer- und des Dachdecker-Handwerks diskutiert und anschließend bei Praxistests erprobt. Sie sind also von Praktikern für Praktiker.

Absturzsicherung: Prävention zum Begreifen und Anfassen

Zusammen mit den Dachdecker- und Zimmererverbänden haben wir jetzt auf der DACH+HOLZ einen realen Dachstuhl errichtet, auf dem die Zimmerer und Dachdecker sich beispielsweise über kleinformatige Schutznetze, Anschlageinrichtungen für Holzbauarbeiten sowie Ausleger- und Lifeline-Systeme informieren und natürlich auch gleich mit den Experten vor Ort testen können. Das ist Prävention zum Begreifen und Anfassen.

Eine weitere wichtige Botschaft, die wir von der BG BAU vermitteln wollen, ist die Kernbotschaft des Präventionsprogramms BAU AUF SICHERHEIT. BAU AUF DICH: „Sicheres Verhalten lohnt sich für dich, deine Familie, Freunde und Kollegen!“ Jeder hat das Recht und auch die Pflicht, unnötige Risiken zu vermeiden. Niemand darf durch riskantes Verhalten sein Leben und seine Gesundheit oder Leben und Gesundheit anderer leichtfertig aufs Spiel setzen. Das Präventionsprogramm der BG BAU ist langfristig angelegt und richtet sich an Beschäftigte, Betriebsinhaberinnen und -inhaber sowie Multiplikatoren.“

Absturzsicherung braucht eine Schulung der Mitarbeiter. Informieren Sie sich hier darüber, welche Angebote an Seminaren die Industrie zum Thema Arbeitssicherheit bietet. 

Irgendetwas ist schief gelaufen! Bitte versuchen Sie ihre letzte Aktion noch einmal.

Jetzt DACH\LIVE Newsletter abonnieren

Immer auf dem neuesten Stand im Dachhandwerk

Vielen Dank für Ihre Anmeldung. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse, um den DACH\LIVE Newsletter ab sofort regelmäßig zu erhalten.
Irgendetwas ist schief gelaufen! Bitte versuchen Sie ihre letzte Aktion noch einmal.

Immer auf dem neuesten Stand im Dachhandwerk

Vielen Dank für Ihre Anmeldung. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse, um den DACH\LIVE Newsletter ab sofort regelmäßig zu erhalten.