0 Ergebnisse in 0 Katagorien

ZEDACH investiert in wachsendes Geschäftsfeld Holzbau

2020.09.29 Knut Köstergarten • Lesezeit 2’

Die ZEDACH-Gruppe hat sich als Lieferant für Holzbau-Stoffe einen Namen gemacht. Der Umsatz im Geschäftsfeld Holz wächst kontinuierlich. Bundesweit wird in neue kombinierte Dach- und Holzstandorte investiert, aktuell am Standort Dietzenbach.

Als Tim Genath vor acht Jahren als Mitarbeiter in der Niederlassung Cölbe der Dachdecker-Einkauf Süd eG begann, wurde dort auch das Geschäftsfeld Holz neben dem klassischen Sortiment für den Dachdecker gestartet. „Da wurden wir anfangs noch belächelt. Doch mit der Zeit sind die Umsätze mit Holzbaustoffen immer weiter angestiegen“, erinnert sich Genath. Die Zimmerer waren erstmal vorsichtig und fragten sich, ob die ZEDACH überhaupt Holz kann. Und dass sie es kann, zeigt sich auch an der Person Tim Genath. Vor einem Jahr hat der gelernte Groß- und Außenhandelskaufmann die neue Stelle als Koordinator Holzbaustoffe bei der DE Süd übernommen. Und er sagt: „Wir wollen auch nach der Neueröffnung in Dietzenbach weiter in das Geschäftsfeld Holz investieren und weitere Niederlassungen zu kombinierten Dach-Holz-Standorten ausbauen.“

ZEDACH Holzbau

Tim Genath präsentiert die aktuelle Holz-Zertifizierung der DE Süd nach dem Siegel PEFC.

ZEDACH übernimmt Verantwortung für Ressourcen durch Zertifizierung

Genath ist mit Holz groß geworden, seine Lehre hat er im Holzhandel gemacht. Jetzt verantwortet er Einkauf, Vertrieb und Organisation. Genath ist zentraler Ansprechpartner, wenn die Niederlassungen Fragen zum Thema haben, etwa zum wichtigen Bereich der Zertifizierung. Aktuell hat Genath den Zertifizierungsprozess nach dem Label PEFC erfolgreich abgeschlossen, das bekannteste neben FSC. „Wir wollen da tiefer in das Thema einsteigen und Verantwortung übernehmen. Holz und Wald liegen uns am Herzen. Wir brauchen Gewissheit, dass die Ressourcen aus verantwortungsvollen Quellen kommen.“ Gerade dann, wenn wie aktuell die Nachfrage hoch ist und die Beschaffung der benötigten Mengen damit schwieriger. Genath sagt: „Wir machen keine Abstriche bei der Qualität.“    

 „Der Boom im Bereich Holz ist gerade durch die Endkunden ausgelöst worden. Inzwischen wollen auch öffentliche Auftraggeber vermehrt Gebäude in Holzbauweise errichten. Und beide Zielgruppen legen gesteigerten Wert auf eine nachvollziehbare und nachhaltige Herkunft des Holzes“, erklärt Genath. Denn keiner will gerne mit seinem Hausbau mitverantwortlich sein für das Sterben des Waldes. Am besten kommt das Holz regional aus deutscher Forstwirtschaft.

Lesetipp: Erfahren Sie hier, wie sich mit dem Holzmodulbau mobile Gebäude schnell und flexibel realisieren lassen.

ZEDACH Holzbau

An den kombinierten Dach- und Holzstandorten der ZEDACH gibt es große Lagerflächen für alle Holzgrößen und die entsprechende Logistik vom Stapler bis zum Lkw.

ZEDACH setzt mit Dachdeckern und Zimmerern auf Holzbau

Laut des aktuellen Lageberichts von Holzbau Deutschland ist trotz Corona auch 2020 ein erneutes Wachstum beim Umsatz der Zimmerer von fünf Prozent zu erwarten. Doch es sind ja längst nicht mehr allein die Zimmerer, die mit Holz bauen. „Dachdecker und Zimmerer rücken immer enger zusammen. Die Betriebe holen sich wechselseitig die jeweiligen Meister mit ins Boot und bieten die kompletten Dacharbeiten aus einer Hand an“, erläutert Genath. Die Endkunden wollten nur noch einen Ansprechpartner, beim schlüsselfertigen Bauen oder der Sanierung.

Kompletter Service in Sachen Holz für den Kunden

Die DE Süd bietet wie alle Genossenschaften der ZEDACH-Gruppe selber einen kompletten Service. „Wir bekommen die fertigen Pläne, am besten schon mit Statik. Für die Vorkonfektionierung kooperieren wir mit Abbundzentren, sodass das Material von uns bei Bedarf montagefertig direkt zur Baustelle ausgeliefert wird. Da können sich die Betriebe ganz auf die Errichtung konzentrieren“, beschreibt es Genath.

Sie interessieren sich für Projekte im Bereich Holzbau? Dann lesen Sie unseren Artikel über den Bau einer Oldtimerhalle.

Irgendetwas ist schief gelaufen! Bitte versuchen Sie ihre letzte Aktion noch einmal.

Immer auf dem neuesten Stand im Dachhandwerk

Vielen Dank für Ihre Anmeldung. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse, um den DACH\LIVE Newsletter ab sofort regelmäßig zu erhalten.