VELUX Lichtlösung 3-IN-1: neue Features mit Mehrwert

DACH-Ticker

Geschäftsführerwechsel bei BMI Deutschland

Eugenio Cecchin wird ab November 2022 als Geschäftsführer der Unternehmen BMI Deutschland GmbH und BMI Flachdachsysteme GmbH die Leitung von BMI in Deutschland übernehmen. Cecchin folgt auf Christian Birck, der das Unternehmen Ende Oktober verlassen wird. Der gebürtige Italiener Cecchin kommt aus den eigenen Reihen und war in den vergangenen zwei Jahren mit großem Erfolg als Geschäftsführer der BMI Region Italien, adriatische Länder und Bulgarien verantwortlich.

26. September 2022

Wohnungsbau stark rückläufig gegenüber dem Vorjahr

Der Auftragseingang im Bauhauptgewerbe ist nach Angaben des Statistischen Bundesamtes im Juli 2022 gegenüber Juni 2022 kalender- und saisonbereinigt um 8,1 Prozent gestiegen. Im Vorjahresvergleich zum Juli 2021 sank der reale, kalenderbereinigte Auftragseingang allerdings um 5,8 Prozent. „Mit Sorge sehen wir die Orderentwicklung im Wohnungsbau. Bereits in den Monaten April bis Juni mussten wir reale Rückgänge gegenüber dem Vorjahr zwischen 13 und 17 Prozent hinnehmen. Im Juli waren es nun rund 21 Prozent. Mit Blick auf die Baugenehmigungen haben wir wenig Hoffnung, dass die Zahlen in den nächsten Monaten besser werden, so Felix Pakleppa, Hauptgeschäftsführer Zentralverband Deutsches Baugewerbe. Die Wirtschaft brauche jetzt dringend einen Energiepreisdeckel.

23. September 2022

Nelskamp startet Tondachziegel-Produktion neu

Nelskamp startet jetzt im bayerischen Werk Unsleben kurzfristig wieder die Herstellung von Tondachziegeln. Wie aus verlässlicher Quelle zu erfahren war, finde jedoch auf alle Produkte eine Preiserhöhung über 25 Prozent Anwendung, hinzu käme außerdem ein Energiekostenzuschlag von 20 Prozent. Nelskamp hatte noch Anfang September die Herstellung von Tondachziegeln vorläufig an allen Standorten eingestellt.

20. September 2022

Nelskamp stellt Tondachziegelproduktion vorläufig ein

Die Dachziegelwerke Nelskamp haben entschieden, die energieintensive Produktion von Tondachziegeln am 1. September vorläufig einzustellen. Nelskamp stellt dazu in einer Pressemeldung fest: „Das sind die Folgen der Energiepolitik, die Gas und Strom künstlich verknappt und damit die gegenwärtig untragbare Preisexplosion herbeigeführt hat.“ Für knapp über 300 Mitarbeiter meldet das Unternehmen ab dem 1. September Kurzarbeit an. Die Fertigung an den drei Dachsteinstandorten laufe hingegen uneingeschränkt weiter, weil sie nicht so energieintensiv sei.

30. August 2022

Neustart von PolyStyreneLoop: Anlage zum Recycling von EPS-Dämmstoffen

Die erste industrielle Anlage für das Recycling von EPS-Dämmstoffen aus Abriss- und Sanierungsarbeiten geht genau ein Jahr nach der Erstinbetriebnahme wieder an den Start. Eine Gruppe von deutschen EPS-Herstellern – Mitglieder des Industrieverbandes Hartschaum e.V. – hat die niederländische PolyStyreneLoop-Anlage aus der Insolvenz gerettet. Im niederländischen Terneuzen sollen jährlich 3.000 Tonnen HBCD-haltigen Materials recycelt werden.

26. August 2022

Noch bis 2. September zum Zimmerer Contest 2022 anmelden

Junge Zimmerertalente bis 20 Jahre für die Zimmerer-Nationalmannschaft gesucht, die ihre Fertigkeiten beim Schiften, Sägen und Schrauben unter Beweis stellen wollen. Der Zimmerer Contest findet von Montag, 17. bis Freitag, 21. Oktober 2022 in Ansbach statt. Er beinhaltet einen viertägigen Schiftkurs und eine eintägige Wettbewerbsaufgabe. Anmeldeschluss ist der 2. September 2022. Download: Bewerbungsformular

15. August 2022

Soprema steigt ins Photovoltaikgeschäft ein

Soprema steigt in dem Boom-Markt Photovoltaik ein. (Foto: Soprema)

Die Soprema GmbH hat die Mehrheit an der MW Photovoltaik Engineering GmbH mit Sitz in Berlin übernommen. Bekannt als Komplettanbieter für hochwertige Abdichtungs- und Dämmsysteme sowie für Essertec Tageslicht- und Rauchabzugslösungen erweitert das Unternehmen sein Portfolio nun im Bereich Photovoltaik für Dach und Fassade.

11. August 2022

EEG 2023: Fördersätze für PV-Anlagen steigen

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) hat Ende Juli über das Inkrafttreten erster Regelungen aus dem EEG 2023 informiert. Ab sofort können Betreiber von neu in Betrieb genommenen Solaranlagen bis zu 13,40 Cent pro Kilowattstunde für ihren PV-Strom erhalten. Die erhöhten Fördersätze gelten allerdings laut Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks nur für sogenannte Volleinspeiser. Das heißt: Der erzeugte Strom wird nicht selbst verbraucht, sondern vollständig ins Netz eingespeist.

8. August 2022

Baugenehmigungen für Einfamilienhäuser sind 2022 eingebrochen

Im April 2022 wurde in Deutschland der Bau von 31 152 Wohnungen genehmigt. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, waren das 5,1 Prozent oder 1 515 Baugenehmigungen mehr als im April 2021. Von Januar bis April 2022 wurden damit insgesamt 123.659 Baugenehmigungen für Wohnungen erteilt – dies waren 1,5 Prozent weniger als im Vorjahr (125.553 Baugenehmigungen). Im Neubau gab es in den ersten vier Monaten 2022 gegenüber dem Vorjahr ein Minus von 22 Prozent bei Einfamilienhäusern und ein Plus von 11,6 Prozent bei Mehrfamilienhäusern.

17. Juni 2022

Bauwirtschaft: Arbeitsunfälle 2021 leicht rückläufig

Die Arbeitsunfälle in der Bauwirtschaft sind im vergangenen Jahr um 0,4 Prozentpunkte auf 103.525 leicht gesunken. Auch die Anzahl der tödlichen Arbeitsunfälle ging laut BG Bau zurück. Einen leichten Anstieg gibt es hingegen bei den Anzeigen auf Verdacht einer Berufserkrankung. Der zweithäufigste Verdachtsfall war hierbei das für das Dachdeckerhandwerk besonders relevante Risiko von Hautkrebs durch Sonneneinstrahlung. Der leichte Rückgang bei Arbeitsunfällen und tödlichen Arbeitsunfällen sei laut BG Bau aber kein Grund zur Entwarnung. Denn die Zahlen seien immer noch zu hoch. 

3. Juni 2022

Lichtdurchflutetes Wohnzimmer mit Velux Dachfenstern

VELUX Lichtlösung 3-IN-1: neue Features mit Mehrwert

28. Juni 2022

 · Knut Köstergarten

Gerade in Zeiten von Dachausbau und Arbeiten im Homeoffice steigt die Nachfrage für Lichtlösungen mit Panoramaausblick. Dachdecker und Zimmerer können ihren Kunden jetzt mehr Auswahlmöglichkeiten bieten für die großflächige Dachfenster-Lichtlösung 3-IN-1 von VELUX. (Werbung)

Vor drei Jahren präsentierte VELUX erstmals die Lichtlösung 3-IN-1. Die Kombination aus zwei zu öffnenden Fensterflügeln mit einem mittleren feststehenden Fensterelement wurde im Markt so positiv angenommen, dass der Hersteller künftig weitere Ausführungen anbieten wird. Jetzt bietet VELUX für die Lichtlösung zwei neue Ausführungen sowie neue Features beim Hitzeschutz an.

Seit Frühjahr 2022 gibt es die Dreier-Kombination für mehr Komfort auch mit solarbetriebenen Schwingfenstern.

Manuelle Klapp-Schwing-Fenster für freien Panorama-Ausblick werden ab Herbst verfügbar sein.

Für alle Ausführungen der Lichtlösung 3-IN-1 sind neben Hitzeschutz-Markisen auch Solar-Rollläden erhältlich.

Dach mit Velux Fenstern
Die solarbetriebenen Rollläden werden auf dem Flügel montiert, so dass die Fenster auch bei heruntergefahrenem Rollladen geöffnet werden können. (Alle Fotos und Titelbild: VELUX)

Solarbetriebene Schwingfenster: Einbau ohne Kabelverlegung

Ab Frühjahr 2022 wird die Lichtlösung 3-IN-1 auch mit solarbetriebenen Schwingfenstern erhältlich sein. Sie bietet somit auch den Komfort elektrischer Dachfenster und kann per Knopfdruck auf den im Lieferumfang enthaltenen, vorprogrammierten Funk-Wandschalter geöffnet oder geschlossen werden. Ob im Neubau, bei nachträglichem Einbau oder Austausch – die solarbetriebene Variante erleichtert den Einbau, da für die Stromversorgung keine Kabel verlegt werden müssen. Der Motor ist so leise, dass auch in der Nacht automatisch gelüftet werden kann. Ein Regensensor sorgt dafür, dass sich die Fenster bei einsetzendem Niederschlag automatisch schließen.

Einbauvergleich: normales Fenster und Lichtlösung 3-IN-1

Intelligente Fenstersteuerung via Smartphone

Mit dem Zubehör VELUX App Control ist auch die Bedienung über das Smartphone oder per Sprachsteuerung möglich. Das Smart-Home-System VELUX Active erlaubt sogar die automatische Steuerung der Dachfenster zur Herstellung eines angenehmen und gesunden Raumklimas auf Basis von Sensorwerten zu CO2-Konzentration, Luftfeuchtigkeit und Temperatur der Raumluft.

Fördermittel für Lichtlösung 3-IN-1 möglich

Ab Herbst ist die Lichtlösung 3-IN-1 zudem mit Klapp-Schwing-Fenstern erhältlich. Dank des großen 45-Grad-Öffnungswinkels ist dann auch bei dieser Version der freie Zugang und uneingeschränkte Ausblick am offenen Fenster möglich. Alle 3-in-1-Fensterkombinationen erreichen mit Fenstern der Größe 66 x 140 Zentimeter in der Verglasungsvariante Energie Plus einen UW-Wert von 1,0 W/(m²K) und sind damit im Rahmen der Bundesförderung für energieeffiziente Gebäude (BEG) förderfähig. Die beiden neuen Ausführungen der Lichtlösung 3-IN-1 werden in den gewohnten Größen mit den Blendrahmen-Außenmaßen 188 x 118 cm und 188 x 140 cm sowie den Verglasungen Thermo und EnergiePlus erhältlich sein.

Lichtdurchflutete Küche mit Velux Dachfenstern
VELUX bietet seine Lichtlösung 3-IN-1 ab Frühjahr 2022 auch mit solarbetriebenen Dachfenstern an.

Komplettierung des Hitzeschutz-Sortiments

Bei großflächigen Fensterlösungen kommt effektivem Hitzeschutz eine besondere Bedeutung zu. Für alle Varianten der Lichtlösung 3-IN-1 bietet VELUX deshalb ab Frühjahr 2022 auch solarbetriebene Rollläden an. Diese verhindern nicht nur das Aufheizen des Dachgeschosses im Hochsommer, sondern sorgen für optimale Verdunkelung, bieten zusätzlich Sicht- und Lärmschutz sowie eine erhöhte Wärmedämmung für eine bessere Energiebilanz.

Velux Dachfenstern mit heruntergefahrenen Rolläden
Die neuen solarbetriebenen Rollläden für die Lichtlösung 3-in-1 sorgen auch im Hochsommer für angenehme Temperaturen im Dachgeschoss. Sie werden auf dem Flügel montiert, so dass die Fenster auch bei heruntergefahrenem Rollladen geöffnet werden können.

Der schlanke Topkasten mit vollintegrierter Solarzelle und die schmalen Führungsschienen sind an das ganzheitlich schlanke Design der Lichtlösung angepasst. Die Montage der Rollläden auf den Flügeln ermöglicht eine flexible Öffnung der Dachfenster auch bei heruntergefahrenem Hitzeschutz.

Jeder Rollladen wird mit einem eigenen, vorprogrammierten Funk-Wandschalter geliefert, so dass jedes der drei Elemente individuell gesteuert werden kann. Wie die Solarfenster lassen sich auch die Solar-Rollläden über das Zubehör App Control per Smartphone oder zusätzlich sensorbasiert mit dem Smart-Home-System VELUX Active steuern. Für ein angenehmes Raumklima sind für alle Lichtlösungen 3-IN-1 alternativ auch zwei Varianten solarbetriebener Hitzeschutz-Markisen erhältlich. Sowohl die VELUX Wärmeschutzmarkise blackout als auch die Tageslichtmarkise sind aus wetterfestem Stoff.

Sie interessieren sich für die VELUX Lichtlösung 3-IN-1? Dann lesen Sie auch unseren ausführlichen Einbaubericht.

Artikel jetzt teilen!

Weitere Artikel

Aus der Praxis

Schieferdeckung: Der Spezialist aus Heidelberg heißt Föhner

Newsletter-Anmeldung